AC Schnitzer X5/Techart Cayenne

Techart Cayenne S Diesel weiß Frontansicht AC Schnitzer X5 M50d Detail Techart Cayenne S Diesel Detail

Tuning: AC Schnitzer X5 M50d/Techart Cayenne S Diesel

— 26.08.2014

Dicke SUVs aus der Tuner-Schmiede

X5 M50d und Cayenne S Diesel muskeln schon serienmäßig mit mächtig Drehmoment gegen ihre Masse an. AC Schnitzer und Techart powern dennoch kräftig nach.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken um die Dieselquote in unserem Heft gemacht? Nein? Dann zählen Sie doch einmal nach. Jede Wette, mehr als zehn Seiten je Ausgabe werden Sie selbst mit News-Meldungen und Zukunftsstrecken nicht zusammenblättern. Doch bitte nicht falsch verstehen! Im Prinzip sind Selbstzünder eine wunderbare Sache; immer vorausgesetzt natürlich, man präsentiert sie im passenden Rahmen. Eingehüllt in die moderne Hochbau-Architektur eines X5 M50d zum Beispiel; oder im Porsche-typischen Bug eines ansonsten nicht ganz so Porsche-typischen Cayenne S Diesel. Hier werden sie ihrer Bestimmung gerecht, trotzen großer Masse mit noch mehr Drehmoment und entfalten eine Souveränität, wo Benziner nur Hektik stiften würden. Problem: Um die Ölbrenner auf Leistungswerte nahe der 400 zu bringen, betreiben schon die Hersteller enormen Aufwand. Porsche musste dem 4,1-Liter-V8 erst neue Kolben und Ventile einsetzen, ehe man weiter am Ladedruck schrauben konnte.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Schnitzer modulierte den BMW X5 im Stil eines etwas freizügigeren M-Pakets.

AC Schnitzer X5 M50d Und BMW schaltet seinem Reihensechser nicht weniger als drei Turbos vor, um 127 PS aus je einem Liter zu pressen. Da fragt man sich schon, wie viel Luft noch fürs Tuning bleibt … "So gut wie keine", antwortet AC Schnitzer-Entwicklungsleiter Roman Fenners und nennt das Kind damit bereits beim Namen. Denn der Reihensechser von BMW wacht mit Argusaugen über seine maximal 2,9 Bar Ladedruck, weshalb an dieser Schraube kaum zu drehen ist. Schnitzer programmiert die Mehrleistung daher über die Einspritzmenge, womit man immerhin 49 PS und 100 Newtonmeter findet. Ergibt rein mathematisch 430 PS und 840 Newtonmeter – und strategisch genug Power, um die hauseigene 2014er-Kollektion am Blech standesgemäß zu inszenieren. Diese versteht sich einmal mehr als tunerseitiges M-Paket. Ein Federnsatz staucht den Arbeitsweg der serienmäßigen Adaptivdämpfer vorn um 30, hinten um 20 Millimeter. 22-Zöller mit breitflächiger Mischbereifung (295/30 vorn, 335/25 hinten) erden das 2,3-Tonnen-Schiff, während Front- und Heckschürze samt zweiflutiger Abgasanlage wirkungsvoll am Auftritt feilen.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Techart baute die Front nach Vorbild des Cayenne Turbo um.

Techart Cayenne S Diesel Tuner Techart baut am Cayenne wesentlich umfangreicher herum, kreiert dabei allerdings kaum mehr Dramatik. Klingt nach Mogelpackung – zumal das Karosserie-Ensemble mit 25.362 Euro nicht gerade günstig kommt –, erklärt sich letztlich aber über das Angebotsspektrum. Denn Techart positioniert das Bodykit bewusst als optischen Gegenpol zur Magnum-Serie. Ein Hauch Turbo-Optik, neues Spoilerwerk, eigenständige Scheinwerfergrafiken, Zierblendenschmuck und die obligatorischen 22-Zöller mit 295er-Reifen rundum, fertig ist das "Aerodynamik Kit I", das optisch ganz Porsche bleibt, obwohl es zu hundert Prozent von Techart stammt. Auch die Leistungssteigerung auf 460 PS und 1000 Newtonmeter (Serie: 382 PS, 850 Newtonmeter) suggeriert tiefgreifende Hardware-Eingriffe; tatsächlich legt jedoch auch Techart das Leistungsplus rein elektronisch frei. Im Gegensatz zu AC Schnitzer schreibt der Leonberger Tuner direkt ins Motormanagement, wobei nicht nur Einspritzzeiten, sondern auch Rail- und Ladedruck erhöht werden. Rein längsdynamisch erschafft Techart damit eine Art Power-Cruiser mit Nachbrenner. Der 4,1-Liter-V8 bleibt ganz dem mittleren Drehzahlbereich verbunden, überschüttet diesen aber mit so abartig viel Drehmoment, dass man ihn trotz 2,3 Tonnen und Allrad manchmal sogar zügeln muss.
Technische Daten AC Schnitzer Techart
Motorbauart R6-Diesel V8-Diesel
Aufladung/Ladedruck Triturbo/2,9 bar Biturbo/2,0 bar
Einbaulage vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/4
Hubraum 2993 cm³ 4134 cm³
Bohrung x Hub 84,0 x 90,0 mm 83,0 x 95,5 mm
Verdichtung 16,0 : 1 16,4 : 1
Leistung kW (PS) b. 1/min 316 (430)/4400 339 (460)/3500–3900
Literleistung 144 PS/l 111 PS/l
Drehmoment Nm b. 1/min 840/2000–2400 1000/2200–2900
Antrieb Allrad
Getriebe 8-Stufen-Automatik 8-Stufen-Automatik
Bremsen vorn 385 mm/innenbelüftet 360 mm/innenbelüftet
Bremsen hinten 345 mm/innenbelüftet 330 mm/innenbelüftet
Bremsenmaterial Stahl
Radgröße vorn – hinten 10 x 22 – 11,5 x 22 10,5 x 22
Reifengröße vorn – hinten 295/30 R 22 – 335/25 R 22 295/30 R 22
Reifentyp Conti SportContact 5P Michelin Diamaris 4x4
Länge/Breite/Höhe 4896/1985/1732 mm 4846/1939/1699 mm
Radstand 2933 mm 2895 mm
Tankvolumen 85 l 85 l
Kofferraumvolumen 650–1870 l 670–1780 l
Gesamtpreis 110.785 Euro 147.674 Euro

Tuning: AC Schnitzer X5/Techart Cayenne

AC Schnitzer X5 M50d Techart Cayenne S Diesel Techart Cayenne S Diesel weiß Frontansicht AC Schnitzer X5 M50d Detail
Autor:

Manuel Iglisch

Fazit

Nach Punkten könnte das Rennen nicht enger ausgehen. Beide Tuner helfen der Längsdynamik gehörig auf die Sprünge, wobei Techart mit einer grandiosen Leistungssteigerung nochmals bessere Werte herausfährt. Schnitzer findet dagegen den überzeugenderen Spagat zwischen 22-Zoll-Besohlung und Handling, eliminiert dadurch den querdynamischen Vorteil des Cayenne. Optisch kreiert der BMW-Tuner mit weniger Aufwand ähnliche Dramatik, während beide Tuningkits im Alltag nahezu keine Einschränkungen fordern. Sieg für Aachen? Nicht ganz! Aber ein faires Remis.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.