US-Tuning-Events

DUB-Show in Los Angeles DUB-Show in Los Angeles

Tuning-Events in Amerika

— 30.09.2005

DUB-Show & Bimmerfest

AUTOTUNING war bei den angesagtesten Tuning-Treffen in Amerika. Im Mittelpunkt: Stars, Cars und viel nackte Haut.

DUB-Show in L.A.

Wer zur DUB-Show in Los Angeles will, muß früh aufstehen, wenn er nicht erst abends in die gut besuchten Hallen gelangen will. Denn schon einige Stunden vor der Eröffnung windet sich eine lange Schlange um das Messegelände der südkalifornischen Metropole. Die DUB Magazine Car Show & Concert geht in elf amerikanischen Großstädten auf Tour. Den Anfang macht L. A., zum Abschluß im Oktober gibt es ein Wiedersehen mit den Kaliforniern in San Francisco.

Über 24.000 Leute kamen, um sich die heißen Schlitten anzusehen und sich von den diversen Hip-Hop-Künstlern wie The Clipse, Guerilla Black, Fabulous, Trillville, Twista and T. I. in Stimmung bringen zu lassen. Alle traten auf einer riesigen Bühne im Südgelände auf. Die Musik war noch aus einiger Entfernung zur Show deutlich zu hören. Die 500 teilnehmenden Fahrzeuge kämpften mit ihren Soundanlagen verbissen, um sich trotz der laut tönenden Auftritte Gehör zu verschaffen.

Da L.A. die Entertainment-Hauptstadt schlechthin ist, dürfen die Ferrari, Lamborghini and Rolls-Royce von Stars wie Shaquille O’Neal, Snoop Dog, Latrell Sprewell, Twista, Ludacris und Nelly auf der DUB-Show natürlich nicht fehlen. Vor zehn Jahren stand der Name DUB für eine eher unbedeutende Zeitschrift. Mittlerweile hat sie sich so etabliert, daß selbst Chrysler eine DUB-Sonderserie vom 300C Executive Class Edition und vom Dodge Charger bauen will. Frühes Aufstehen lohnt sich eben doch.

Bimmerfest in Santa Barbara

In der verschlafenen Stadt Santa Barbara, etwa 160 Kilometer nördlich von Los Angeles gelegen, findet einmal im Jahr das größte BMW-Treffen Amerikas statt. Jon Saffer verliebte sich mit 16 in die Marke BMW. Damals arbeitete er noch als Tankwart. Schon zu diesem Zeitpunkt stand aber für ihn fest: Diese Autos will ich mal verkaufen. Die weiß-blaue Marke mußte aber noch etwas auf ihn warten, denn zuerst kam er bei einem Nissan-Händler unter. Einige Jahre und Händler später, inklusive Aufenthalte bei Honda und Chrysler, erhielt er von Cutter Motors das Angebot, als Finanzberater zu arbeiten. Dieser Händler verkauft Audi, Jaguar, Land Rover, Porsche, Mercedes-Benz und natürlich BMW.

Jons Traum ging endgültig in Erfüllung, als er eine Beförderung zum Verkaufsleiter für Audi, BMW und Land Rover bekam. Zu dieser Zeit machte er sich auch zum ersten Mal Gedanken über ein Treffen für BMW-Fans. Bis dahin hatten diese sich nur im Internet ausgetauscht. Es war ein mutiger Schritt, denn normalerweise sind diese Fans nicht gerade begeistert von den Händlern. Für Saffer und Cutter Motors war es aber das Risiko wert. So wurde im Jahre 2000 das erste Bimmerfest geboren. Es kamen 75 Autos und 125 Enthusiasten. Außer in diversen Internet-Foren gab es keinerlei Werbung für das erste Treffen.

Im nächsten Jahr kamen zusätzlich einige Tuner zum Bimmerfest. Darüber hinaus wurde die offizielle Internet-Seite, bimmerfest.com, ins Leben gerufen. Im mittlerweile fünften Jahr ist das Treffen zur größten Markenversammlung in ganz Nordamerika geworden. Dieses Jahr haben sich 951 Autos und 3000 Teilnehmer angemeldet. Inoffiziell waren es aber wohl noch einige mehr. Für jeden ist etwas dabei. Neben der Armada von wütend kreischenden M3 finden sich auch gut erhaltene Klassiker in der Gruppe. Bill Auberlen, ein World-Challenge-Weltmeister, gab zusammen mit den Fahrern von Finlay Motorsports, Michael McDowell und Memo Gidley Autogramme.

Der Eintritt zum Bimmerfest ist seit jeher kostenlos. Ein Gratis-Lunch gibt es obendrauf. Sehr beliebt ist auch die Tombola mit einigen gesponserten Preisen von namhaften Firmen wie Brembo, Umnitza, Yokohama, B&M und Hamann, die ihre neuesten Produkte präsentieren. Der obligatorische Autokorso zum Schluß endete in einem gigantischen Stau. Für die Fans war es aber ein Konzert sondergleichen!

Autor: Jürgen von Gosen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.