Tuning für den neuen SLK

Mercedes-Benz SLK MH-Dezent Mercedes-Benz SLK MH-Dezent

Tuning für den neuen SLK

— 24.02.2004

So schmeckt der Sommer

Ende März kommt der neue Mercedes-Benz SLK. Die Veredler versprechen komplette Tuning-Programme – rechtzeitig zur Cabrio-Saison.

Zu Beginn muss sich die gespannte Kundschaft noch mit einem Modell begnügen – dem SLK 200 Kompressor. Das Highlight schiebt Mercedes-Benz im Herbst nach. Dann feiert der SLK 55 AMG Premiere. Die Hartge-Brüder von Carlsson können es kaum erwarten: "Endlich rüstet Mercedes den SLK ab Werk mit einem Achtzylinder aus. Darauf bauen wir auf – und verpassen ihm richtig Dampf." Damit sind 480 PS und ein abgeregeltes Drehmoment von 650 Newtonmetern gemeint. Mehr Power gibt es natürlich auch für alle anderen Motoren. Außerdem bietet der Tuner verschiedene Fahrwerklösungen, Anbauteile und das klassische Carlsson-Rad in 18 oder 19 Zoll an. Eine Sportbremse komplettiert das Performance-Paket.

Auch Väth weiß, was zu tun ist. "Optisch fahren wir traditionell einen behutsamen Kurs", erklärt Jasmin Väth die Intention des Mercedes-Tuners. Ein Vierrohrauspuff macht nicht nur visuell, sondern auch akustisch viel her. Besonderer Hingucker: die Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln. Hier zitiert der Veredler den SL. Den Innenraum werten Leder und Carbon auf. In Sachen Leistungssteigerung pfeift der Tuner auf Zurückhaltung. Dem SLK 200 macht eine optimierte Elektronik Beine, SLK 350 und 55 AMG will Väth mit einer Hubraumerhöhung aufpäppeln.

Manfred Heidacker von MH-Dezent setzt andere Prioritäten: "Ordentliche Räder sind die Hauptsache." Sein wunderschönes Rad MH 700 Bi-Metall mit Edelstahlaußenbett stellt den kleinen Mercedes-Benz auf kräftige Füße. "Auf der Hinterachse wäre ein 11x19-Format denkbar, die Vorderachse dürfte mit 9,5 x19 Zoll ausreichend bestückt sein", ist sich der Tuner sicher. Fahrwerktechnisch kann der Kunde zwischen Federn, Komplett- und Gewindefahrwerk wählen. Letzteres soll bis zu 60 Millimeter mehr Tiefgang ermöglichen. Dank einer Frontschürze mit vier Zusatzscheinwerfern ist der MH-SLK nicht zu übersehen. Aus den 163 PS des SLK 200 macht MH-Dezent glatte 204 PS. Eins steht mit dem neuen Mercedes fest: Dieser Sommer wird heiß – auch bei schlechtem Wetter.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.