Kelleners 640i Gran Coupé: Tuning

Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning

Tuning: Kelleners 640i Gran Coupé

— 26.03.2014

Volle Dröhnung vom Tuner

Mit seinem mächtigen Bodykit lässt das Kelleners 640i Gran Coupé optisch die Muskeln spielen. Der Sound schlägt ähnlich ein, die Längsdynamik nur zum Teil.

Edel und chic, so sieht sich das BMW 640i Gran Coupé von Haus aus am liebsten. Ganz andere Visionen verfolgt Tuner Kelleners, der nun mit dickem Anbau, elektronischem Workout und deftiger Soundabstimmung zum Imagewechsel ruft. Karosserie und Qualität Seitenleisten, Heckspoiler, eine Front mit neuer Schürze samt Spoilerlippe, Motorhaubenaufsätze, Heckschürze nebst Diffusoransatz, flach bespannte 21-Zöller sowie fahrwerksseitiger Tiefgang um 25 Millimeter – gäbe es einen Preis für das folgenschwerste Bodykit des Jahres, wir würden Kelleners schon jetzt zum Sieger küren. Leider besitzen Front- und Heckschürze ebenso wie der Nachschalldämpfer hierzulande kein TÜV-Gutachten.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Fahrfreude und Antrieb Zum Kaltstart röhrt und brodelt eine Klangfontäne ums Heck, die im Ansatz zwar noch unverkennbar an das akustische Wesen eines Reihensechsers erinnert, in Sachen Lautstärke aber des Guten fast schon zu viel ist. Zumal sich die stimmliche Präsenz nicht über das gesamte Drehzahlband spannt, sondern mit steigendem Takt immer weiter abflaut. Die Leistungssteigerung fokussiert mit 527 Newtonmeter (Serie: 450) zwischen 1800 und 4700/min den mittleren Drehzahlbereich, zieht den 374 PS hohen Leistungsgipfel zudem auf 5400/min vor, was ordentlich an der gefühlten Drehfreude nagt. Immerhin: Das Ansprechverhalten bleibt gewohnt feinnervig, die Kraftentfaltung präsentiert sich ohne Hänger und Verschlucker.

Kelleners 640i Gran Coupé

Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning
Fahrleistungen Dank Zusatzsteuergerät konnten wir den Testwagen sowohl mit Tuning- als auch mit Serienleistung messen. Ergebnis: Im Sprint auf 100 km/h holt die Powerbox lediglich 0,1 Sekunden, auf Tempo 200 rund eine Sekunde an Vorsprung heraus. Die Elastizitätswerte verbessern sich vor allem im mittleren Drehzahlbereich (80 auf 120 km/h in 5. Stufe: 4,4 zu 5,2 s). Im Keller und zur Nennleistung hin fahren beide Set-ups auf etwa einem Niveau. Fahrwerk und Komfort Schon das serienmäßige Gran Coupé besitzt von Haus aus einen eher hölzernen Abrollkomfort. Tieferlegung und Niederquerschnittreifen bewirken hier natürlich keine Besserung, sondern eher das Gegenteil. Kanaldeckel und Brückenfugen rumpeln teils heftig in den Innenraum.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Die strafferen Federn schärfen das Handling nur in der sportlichsten Dämpferkennlinie. Im Comfort-Modus wirkt der Aufbau unterdämpft. Preis und Kosten Das Bodykit verschlingt den Gegenwert eines Basis-Golf, ist zudem in Deutschland nicht voll zulassungsfähig. Leistung und Federn gehen zu klassenüblichen Tarifen über den Tresen. Die 21-Zöller muten auf den ersten Blick ebenfalls hochpreisig an, sind angesichts ihres extremen Formats aber fair kalkuliert.
Technische Daten
Motor R6, Turbo
Einbaulage vorn längs
Hubraum 2979 cm3
kW (PS) bei 1/min 275 (374)/5400
Literleistung 126 PS/l
Nm bei 1/min 527/1800–4700
Antriebsart Hinterrad
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet
Bremsen hinten Scheiben, innenbelüftet
Reifengröße vorn 255/30 ZR 21
Reifengröße hinten 295/25 ZR 21
Länge/Breite/Höhe 5007/1894/1367 mm
Leistungsgewicht 5,1 kg/PS
Messwerte
0–100/0–200 km/h 5,5/21,2 s
60–100 km/h im 4. Stufe 3,5 s
80–120 km/h in 5./6./7. 4,4/6,3/8,3 s
Bremsweg 100 km/h kalt 33,2/warm 34,2 m
Höchstgeschwindigkei 250 km/h
Testverbrauch 100 km 13,9 l Super Plus
Leergewicht/Zuladung 1897/463 kg
Preise
Serienfahrzeug 79.900 Euro
Leistungssteigerung 1829 Euro
Fahrwerksfedern 759 Euro
Radsatz 8130 Euro
Abgasanlage 2746 Euro
Exterieur/Interieur 16.631/390 Euro
Preis Testwagen 110.385 Euro

Kelleners 640i Gran Coupé

Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning Kelleners BMW 640i Gran Coupé: Tuning
Autor:

Manuel Iglisch

Fazit

Bodykit und Abgasanlage tragen mächtig auf, scheitern hierzulande aber am fehlenden TÜV-Segen. Macht nichts, die Mehrleistung dürfte ohne den Anbau ohnehin besser zur Geltung kommen. Fahrwerk und Radsatz harmonieren nur bedingt miteinander. Optik oder Handling? Manchmal muss man eben Entscheidungen treffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.