Tuning-Messe SEMA 2015: Audi und VW

Tuning-Messe SEMA 2015: Audi und VW

— 05.11.2015

Audi S4 im DTM-Look

Ein Audi S4 auf den Spuren von Jon Olssons zerstörtem RS 6 und gleich zwei R8 V10 von Liberty Walk – das ist Audi auf der SEMA.

Video: SEMA 2015 Audi Rundgang

Highlights von Audi

Seit Jon Olssons RS 6 DTM sind Dachboxen für getunte Audi angesagt. Auf der Specialty EquipmentMarket Association (SEMA, vom 3. bis 6. November 2015) zeigt der schwedische Dachgepäckträger-Hersteller Thule zusammen mit Allroad Outfitters, dass Funktionalität und Tuning sich nicht ausschließen müssen. Die Verstaumöglichkeit von Thule sorgte auf der SEMA für ein Comeback des Allroad Outfitter Audi S4, nachdem er eigentlich schon im letzten Jahr präsentiert wurde. Ähnlich wie Olssons abgebrannter RS 6, trägt auch der S4 Carbon-Spoiler im DTM-Look. Frontsplitter und Heckspoiler sind ebenfalls aus Kohlefaser und stammen von Apr Performance. Die gewaltigen 335er Toyo-Räder werden durch Stoptech Trophy Bremsen eingefangen. Borla steuerte die Abgasanlage bei.

Tuning vs. After-Sales

Inspiriert von Jon Olssons RS 6: Der Allroad Outfitter Audi S4 trägt in diesem Jahr eine Dachbox.

Die Camouflage-Verzierung ist zwar nicht ganz so stark ausgeprägt wie es noch bei Olssons RS 6 der Fall war, sie gefällt aber durch die realistische Darstellung von Ästen und Blättern. Das Thule-Dachgepäckträgersystem in Schwarz-Weiß passt zum Rest des S4. Ebenso fügen sich Dachbox und Fahrradträger auf und am Audi SQ5 von Allroad Outfitters ins Gesamtbild des Fahrzeugs. Wie solche Gepäckträger langweilig wirken können, sieht man am kleinen Stand von Audi. Dort wollen SQ5 und S3 einfach nicht mit den Systemen aus dem After-Sales-Bereich zusammenpassen.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Gelb gefällt mehr

Auch am R8 hat sich Liberty Walk mit einem Breitbau-Kit verewigt.

Der japanische Tuner Liberty Walk zeigt gleich zwei Audi R8 V10 mit extrem verbreiterten Kotflügeln. Der strahlend gelbe R8 fällt den Zuschauern allerdings mehr auf als der schwarze Audi am Pirelli-Stand. Obwohl hier gerade das Zusammenspiel der glänzend roten Rennen Forged-Felgen mit den ebenfalls roten Nieten des umgerechnet mindesten 21.000 Euro teuren Bodykits ins Auge fällt. Dennoch, Gelb fällt mehr auf. Neben dem Breitbau bekam der R8 eine feststehende Spoilerlippe sowie einen extrem weit herausragenden Diffusor.

Darauf stehen die Breitbauten

Da wird das SUV zum Kombi: Dank H&R Tieferlegung kommt der Aufbau des SQ5 dem Asphalt ganze elf Zentimeter näher.

Die zweiteiligen Tiefbettfelgen von RSV passen dank Airrex-Luftfahrwerk perfekt in die gigantischen Radhäuser. Ein anderer beliebter Lieferant für Luftfahrwerke ist Accuair, die sich auf der SEMA mit einem Ford GT vorstellen. Ihre mobile Hebebühne ist aber auch in einem S4 auf der Freifläche vor den Messehallen verbaut. Ein anderes begehrtes Fahrwerk auf der SEMA für die Ausstellungsstücke von Audi kommt von H&R. Ganze elf Zentimeter tiefer liegt der SQ5 mit dem Gewindefahrwerk. Da wird das SUV zum Avant. Die weißen 21 Zoll großen Felgen steuerte OZ Racing bei. Aber auch der aufwendig lackierte 2008er Audi R8 von Auto Art federt und dämpft seine ADV1-Räder mit H&R.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.