Turbobenziner 1.4 16V TCE 130

Turbobenziner 1.4 16V TCE 130

— 27.06.2008

Klein und stark im neuen Mégane

Renault bringt einen neuen 1,4-Liter-Turbo-Motor. Ab 2009 kommt das kleine Kraftpaket im neuen Mégane zum Einsatz. Außerdem haben die Franzosen eine NOx-Falle entwickelt.

Das Prinzip des Downsizings für Motoren wird bei Renault um eine Variante erweitert, melden die Franzosen. Der neue Turbo-Benziner 1.4 16V TCE 130 wird 2009 den neuen Renault Mégane befeuern. 190 Newtonmeter Drehmoment versprechen sportliche Fahrleistungen. Aus Kostengründen verzichtet Renault jedoch auf eine Benzindirekteinspritzung. Ob der potente Zwerg auch in anderen Baureihen zum Einsatz kommt, ist offen. Außerdem arbeitet Renault an einem System zur Minderung der schädlichen Stickoxide (NOx) bei Dieselmotoren, das zunächst in einem Flottentest im Espace mit einem 2,0-Liter-Selbstzünder zum Einsatz kommt. Die so genannte NOx-Falle kommt ohne Additive aus und soll als Diesel-Kat spätestens mit der Einführung der Euro-5-Norm in Serie gehen.

Um den CO2-Flottenausstoß weiter zu senken, arbeitet Renault gemeinsam mit Allianzpartner Nissan an der Entwicklung eines Elektrofahrzeugs. Serienstart ist 2011.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.