Überprüfung der Gurtschlösser

Überprüfung der Gurtschlösser

— 09.01.2004

C-, CLK- und E-Klasse in die Werkstatt

33.000 Mercedes-Benz-Kunden bekommen unerfreuliche Post: Die Gurtschlösser ihres Fahrzeugs können defekt sein.

Bei Modellen der C-, CLK- und E-Klasse, die zwischen August und Anfang Oktober 2003 gebaut wurden, führt Mercedes-Benz "eine vorsorgliche Funktionskontrolle" der Gurtschlösser durch. Die Besitzer werden in Kürze über die Serviceorganisationen informiert. Die Überprüfung ist kostenlos.

Im Rahmen regelmäßiger Qualitätsprüfungen wurden vereinzelt Fälle festgestellt, bei denen der Sicherheitsgurt nicht ordnungsgemäß einrastete, meldet Mercedes-Benz. Deshalb würden vorsorglich alle Fahrzeuge aus dem fraglichen Produktionszeitraum überprüft und die Schlösser gegebenenfalls ausgetauscht.

Konkrete Beanstandungen bisher nicht vorliegen, heißt es. Die Werkstatt-Vorladung gilt für weltweit insgesamt rund 33.000 Fahrzeuge, davon etwa 12.000 in Deutschland.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.