Ukraine: Viktor Janukowitschs Fuhrpark

Fuhrpark von Viktor Janukowitsch junior Fuhrpark von Viktor Janukowitsch junior Fuhrpark von Viktor Janukowitsch junior

Ukraine: Autos von Viktor Janukowitsch junior

— 25.02.2014

Millionenschwerer "Scheunenfund"

Ukrainische "EuroMaidan"-Aktivisten haben in einem Lagerhaus bei Kiew mindestens 20 Luxuswagen gefunden. Sie sollen Viktor Janukowitschs Sohn gehören.

Es ist eine ganz gewöhnliche Lagerhalle in Gostomel, knapp 40 Kilometer von Kiew. Ganz und gar nicht gewöhnlich ist aber, was ukrainische "EuroMaidan"-Aktivisten in ihr entdeckt haben: mindestens 20 Luxusautos, darunter ein Bentley, diverse Mercedes und mit Waffen bestückte Pick-ups. Geschätzter Wert: um neun Millionen Euro. Gehören soll der noble Fuhrpark Viktor Janukowitsch junior, dem 33 Jahre alten Sohn des ehemaligen Präsidenten der Ukraine. Das meldet der ukrainische Fernsehsender TCH.

Die Autos von Kim Dotcom Schmitz

"Die Autos wurden gestern hierhergebracht", heißt es in dem etwa dreiminütigen Beitrag. Die Fahrer hätten die Autos abgestellt und seien danach wieder verschwunden. Der Inhaber der Halle, Igor Prylypko, will weder gewusst haben, wer der Besitzer der Luxuskarossen ist, noch wie viele Autos es waren. Einen Vertrag habe er nicht unterschrieben.

Die Nummernschilder waren abmontiert

Dieser bombensichere, mit Waffen bestückte Knight XV soll eine halbe Million Euro kosten.

Dass es sich tatsächlich um Viktor Janukowitsch juniors Fuhrpark handelt, sehen die Aktivisten als erwiesen an, obwohl die Nummernschilder der durchwegs schwarz lackierten Autos abmontiert wurden. Diese – oder möglicherweise "neue" Kennzeichen – wurden in einem Pick-up entdeckt, konnten bislang aber noch nicht zugeordnet werden. Doch wollen die Autofinder einen etwa 100.000 Euro teuren International MXT Pick-up erkannt haben, mit dem Ex-Präsidentensohn vor drei Jahren an der ukrainischen Rallye-Meisterschaft teilgenommen hat.

ZIL President: Design-Entwurf

ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf
Etwa eine halbe Million Euro soll ein bombensicherer, mit Waffen bestückter Jeep Conquest Knight XV wert sein. Außerdem fanden die Aktivisten nach eigenen Angaben unter anderem ein Brabus G-Klasse Cabrio (etwa 110.000 Euro), einen Mercedes C126 SEC, einen SLS AMG, eine S-Klasse (W121), einen VW Phaeton, einen Range Rover Sport und einen Bentley Brooklands.

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.