Fahrerflucht Parkschaden

Umfrage der DEVK

— 22.11.2007

Ärgernis Fahrerflucht

87,8 Prozent der deutschen Autofahrer ärgern sich am meisten über Fahrerflucht nach einem Parkschaden. Das ergab eine Umfrage der DEVK unter 1000 Personen.

Was ärgert Deutsche Autofahrer am meisten? Der Versicherer DEVK ist dieser Frage auf den Grund gegangen und hat mehr als als 1000 Autofahrern auf den Zahn gefühlt. Ergebnis: 87,8 Prozent der Befragten schieben den größten Frust, wenn ihr parkendes Auto angefahren wurde und der Schuldige sich aus dem Staub gemacht hat. Der klassische Fall von Fahrerflucht also, bei dem die Betroffenen meist selbst für die Kosten aufkommen müssen. Wenn der Schuldige sich stellt, sind bei einem Parkschaden immer noch 76,5 Prozent mächtig sauer. Eine leere Scheibenwischer-Anlage sorgt nur bei jedem Fünften für Unmut, Unordnung im Auto können knapp 18 Prozent nicht leiden. Bei 14 Prozent der befragten Frauen (elf Prozent gesamt) macht schließlich der Ton die Musik: Sie werden böse, wenn ihr Radiosender verstellt ist.
Was ärgert deutsche Autofahrer am meisten? (Mehrfachnennungen möglich)
Fahrerflucht nach einem Parkschaden 87,8 %
Ein Parkschaden durch einen anderen Autofahrer 76,5 %
Scheibenwaschanlage hat kein Wasser 20,5 %
Leere Chipstüten und Getränkeflaschen im Auto 17,7 %
Stark verschmutzte Autokarosserie 12,5 %
Kekskrümel auf den Sitzen 12,3 %
Rasiosender ist verstellt 11,0 %
Lieblings-CD ist verschwunden 6,1 %
Stadtplan fehlt 5,7 %
Verschwitztes Lenkrad 4,2 %

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.