Umfrage TNS-Infratest

Umfrage TNS-Infratest

— 07.09.2007

Rosige Zukunft für China-Autos

Die Deutschen liebäugeln mit Autos aus China. Das ergab eine Umfrage von TNS-Infratest. Demnach kann sich jeder vierte Deutsche den Kauf eines Fahrzeuges aus dem Reich der Mitte vorstellen.

Jeder vierte Deutsche kann sich den Kauf eines Autos aus China vorstellen. In einer am 6. September 2007 veröffentlichten TNS-Infratest-Umfrage unter Führerscheinbesitzern im Auftrag der Unternehmensberatung Accenture gehen 28 Prozent der Befragten davon aus, dass binnen fünf Jahren chinesische Produzenten so erfolgreich sein können wie Hersteller aus Korea. Als wichtigstes Kriterium für den Kauf eines chinesischen Autos gaben demnach 63 Prozent der Befragten die Sicherheit der Insassen an, für 48 Prozent ist der ist der Preis das Hauptargument. Auf den dritten Rang der Kaufkriterien kam mit 46 Prozent die Umweltverträglichkeit.

Erste Versuche chinesischer Hersteller auf dem deutschen Markt scheiterten in diesem Jahr und 2005 an mangelhaften Sicherheitstests. Der Geländewagen "Landwind" und die Limousine "Brilliance" wurden wegen dieser Schwächen wieder zurückgezogen. Laut Accenture haben die deutschen Hersteller gegenüber der kommenden chinesischen Konkurrenz außer der guten Kenntnis des hiesigen Marktes auch einen großen Vorsprung bei der Markbekanntheit. So kannten nur zwölf Prozent der Befragten den Landwind.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.