Umzug des Ferrari-Stars

Umzug des Ferrari-Stars

— 16.04.2002

Schweizer protestieren für "Schumi"

Die Schweizer Bürger aus dem bisher so ruhigen Örtchen Wolfhalden gehen für Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher auf die Straße.

Rund 200 Anwohner demonstrierten mit Transparenten und in knallroter Ferrari-Montur für die Ansiedlung des Kerpeners, der auf 1100 Quadratmeter sein neues Anwesen mit Swimming-Pool und Pferdestall errichten will. Das Bauprojekt steht auf der Kippe, nachdem der Heimat- und Landschaftsschutz Einspruch eingelegt hatte. Dabei geht es vor allem um die Umzäunung des Areals. In einem Gespräch am "runden Tisch", an dem Schumacher selbst nicht teilnahm, wurden bereits neue Lösungen diskutiert.

Schumacher lebt derzeit mit seiner Familie in dem französischsprachigen Teil der Schweiz. Der Ferrari-Star möchte allerdings, dass seine Kinder im deutschsprachigen Raum zur Schule gehen. Ein weiterer Grund ist die bessere Anbindung zum Flughafen. Interessant dürften für die 1750-Seelen-Gemeinde Wolfhalden auch die Steuereinnahmen im "Fall Schumacher" sein, dessen Vermögen auf knapp 300 Millionen Schweizer Franken (204 Millionen Euro) geschätzt wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.