Supercar-Crash: Diese Supersportler sind hin!

Unfälle und Katastrophen mit Supersportlern

— 12.12.2017

Rote Viper beißt in den Bordstein

Auch bei niedrigem Tempo kann man eine Dodge Viper zerstören. Das zeigt der Fahrer dieses roten Geschosses in Houston. AUTO BILD hat das Video!

Der Abschleppdienst muss bei der Bergung der verwundeten Viper das Stemmeisen einsetzen.

Da lacht das Spotter-Herz – vor Schadenfreude: Unter dem Gejohle Dutzender Schaulustiger verlor der Fahrer einer Dodge Viper in Houston (USA) die Traktion und kachelte seitlich gegen einen Bordstein. Zum Glück mit geringem Tempo, aber doch ausreichend, um den Wagen massiv zu beschädigen. Nicht ganz fair, die Reaktion der Handyfilmer, aber Strafe muss eben sein. Denn dem Fahrer misslang sein Rockford-Manöver gründlich. Zum Spott kam natürlich noch der Schaden: Die Radaufhängung vorne links ist hinüber, der Seitenschweller gedellt, auch das linke Hinterrad der Giftschlange ist verschoben. Ein Video zeigt das ganze Drama, das sich kurz nach einer Cars-and-Coffee-Veranstaltung in der texanischen Metropole abspielte: Vom Unfall bis zum Abschleppdienst, selbst die Hüter des Gesetzes schauten am Ende nach dem Rechten.

Ferrari FXX Evo außer Kontrolle

Reifenstapel sei Dank: Nach dem Kuss verlässt der Fahrer den FXX Evo unverletzt.

In Monza machte jüngst einer der seltensten Ferrari ungewollt Bekanntschaft einem Reifenstapel. Der Besitzer des rund drei Millionen Euro teuren FXX Evolution verlor nach einer Vollbremsung bei noch nicht warmgefahrenen Reifen die Kontrolle, flog über einen Randstein, verlor ein Vorderrad und landete schließlich mit ordentlich Speed in einem Reifenstapel. Resultat: Die gesamte Front ist hin, der linke Radkasten baumelt nur noch an der Karosse. Auch die vordere Haube ist ein Fall für die Tonne. Der Fahrer stieg dank Carbon-Monocoque unverletzt aus dem für die Rennstrecke modifizierten Enzo aus. Der Wagen will definitiv beherrscht werden, der extremste Enzo schmettert 860 PS bei 9500 U/min an die Hinterachse. Mit großer Sicherheit wird der FXX Evo auf die Rennstrecke zurückkehren, dürfte seinen Besitzer aber eine gewaltige Summe kosten, für die man glatt mehrere neue Ferrari bekommen könnte. Vom FXX gebaut wurden lediglich 30 Exemplare, davon eines für Formel-1-Legende Michael Schumacher.
 

Supercar-Crashs bei Youtube

Ein zu beherzter Tritt aufs Gas, ein zu lascher Umgang mit dem Bremspedal – PS-starke Supersportler wollen beherrscht werden, doch nicht jeder Fahrer ist dazu in der Lage. Viele Youtube-Videos zeigen gecrashte Supersportler, Rennwagen oder Tuning-Sünden – und beispiellose Unfähigkeit, Übermut oder einfach nur Pech! AUTO BILD hat die spektakulärsten Supercar-Unfälle!

Supercar-Crash: Diese Supersportler sind hin!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung