Verrückte Auto-Unfälle

Unfall nach Überholmanöver

— 06.07.2016

"Okay, das war gruselig"

Eine unfreiwillige Stunteinlage musste ein Brite in seinem Toyota Yaris einlegen. Noch heftiger als der Crash war aber seine Reaktion. Video!

Der wohl entspannteste Autofahrer der Welt kommt aus Großbritanien. Mit seinem Toyota Yaris und einer Action-Kamera ist Christopher Telford am 1. Juni 2016 auf einer hügeligen Landstraße bei Lancaster unterwegs, als es passiert: Ein BMW-Fahrer überholt vor der Hügelkuppe einen VW Passat. Telford kommen also auf beiden Fahrbahnen Autos entgegen! Um einen Crash zu vermeiden, lenkt er nach rechts auf eine Wiese – die leider von einer niedrigen Steinmauer eingefasst ist. Wie im Actionfilm fährt der Yaris die Mauer seitwärts hoch, überschlägt sich und bleibt auf der Beifahrerseite liegen. Der lockere Fahrer sagt dazu nur: "Okay, das war verdammt gruselig."

Verrückte Auto-Unfälle

Was tun nach einem Unfall?
Alle Infos zu Unfällen

Fast unverletzt nach Überschlag

Christopher Telford steht unter Schock. Er schwingt sich nach dem Unfall aus dem zerbrochenen Fenster und informiert den Passat-Fahrer: "Ich bin nicht verletzt." Und kommt gleich zum Wesentlichen: "Lassen Sie uns das in Ruhe klären." Bei seiner Stunteinlage hat sich Telford tatsächlich nur ein Schleudertrauma, eine Muskelverletzung im linken Arm und Schnittwunden zugezogen. Die größte Gefühlsregung entlockt dem Unfallopfer das Wrack seines Toyota Yaris: "Es ist eine Schande. Ich mochte das Auto", sagt er. Hut ab vor so einem coolen Typen! Christopher Telfords ungewollter Stunt im Video:
Tödlicher Unfall mit selbstfahrendem Tesla Model S

Autor: Katharina Berndt

Stichworte:

Autounfall Dashcam Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung