Unfallbilanz 1. HJ 2009

Unfallbilanz 1. HJ 2009

— 21.08.2009

Elf Prozent weniger Verkehrstote

1955 Verkehrsteilnehmer kamen im ersten Halbjahr 2009 auf deutschen Straßen ums Leben, berichtet das Statistische Bundesamt. Das sind 1955 zu viel – aber auch 245 weniger als im Vorjahreszeitraum.

(dpa) Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im ersten Halbjahr 2009 auf einen neuen Tiefstand gesunken. 1955 Verkehrsteilnehmer kamen ums Leben, 245 oder elf Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und so wenig wie noch nie in einem ersten Halbjahr seit 1950. Bei den Unfällen wurden auch weniger Menschen verletzt: 184.600 Verkehrsteilnehmer erlitten leichte oder schwere Verletzungen – 6,5 Prozent weniger als von Januar bis Ende Juni 2008.

Die Zahl aller Unfälle blieb dagegen nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden mit 1,1 Millionen etwa gleich. Am stärksten zurückgegangen ist die Zahl der Verkehrstoten in Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Sachsen. So wurden in Niedersachsen 70 Menschen weniger im Straßenverkehr getötet als im Vergleichszeitraum, das ist ein Rückgang von fast 25 Prozent. Gegen den Trend stieg die Zahl der Verkehrstoten in Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland und in Berlin. So starben in Mecklenburg-Vorpommern 18 Menschen mehr im Straßenverkehr – das ist eine Steigerung von fast einem Drittel. In den Monaten Januar bis Mai 2009 starben bundesweit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auch deutlich weniger Kinder bei Verkehrsunfällen. 2009 wurden bislang 29 getötete Kinder im Alter bis zu 15 Jahren gezählt, 2008 waren im gleichen Zeitraum 22 Kinder mehr gestorben.
Straßenverkehrsunfälle im 1. Halbjahr 2009 in Deutschland
Gegenstand der Nachweisung 1. HJ 2009 *) 1. HJ 2008 Veränderung ggü 1. HJ 2008
Anzahl Prozent
Polizeilich erfasste Unfälle insgesamt 1.109.304 1.113.759 -0,4
davon:
Unfälle mit Personenschaden 144.034 154.805 -7,0
Unfälle mit nur Sachschaden 965.270 958.954 0,7
Verunglückte insgesamt 186.548 199.582 -6,5
davon:
Getötete 1.955 2.200 -11,1
Verletzte 184.593 197.382 -6,5
*) Vorläufiges Ergebnis
Quelle: Statistisches Bundesamt
Bei Straßenunfällen Verunglückte und Getötete im 1. Halbjahr 2009 *)
Land Verunglückte Getötete je 1 Million Einwohner
insgesamt Veränderung ggü 1. HJ 2008 darunter: Getötete
insgesamt Veränderung ggü 1. HJ 2008
Anzahl Prozent Anzahl
Baden-Württemberg 21.901 -9,1 230 -34 21
Bayern 30.874 -10,1 326 -63 26
Berlin 7.281 -14,6 27 3 8
Brandenburg 5.119 -1,1 105 -7 42
Bremen 1.795 -1,9 4 -5 6
Hamburg 4.782 -6,8 14 -4 8
Hessen 14.195 -2,0 160 -8 26
Mecklenburg-Vorpommern 3.571 -5,6 76 18 46
Niedersachsen 20.442 -6,1 236 -70 30
Nordrhein-Westfalen 36.733 -7,4 293 -52 16
Rheinland-Pfalz 9.587 -4,3 114 0 28
Saarland 2.702 -7,5 23 4 22
Sachsen 8.180 -10,9 89 -25 21
Sachsen-Anhalt 5.320 -10,7 81 -17 34
Schleswig-Holstein 6.971 -8,6 77 -1 27
Thüringen 4.525 -10,3 76 -8 34
Deutschland **) 186.548 -6,5 1.955 -245 24
*) Vorläufiges Ergebnis
**) Einschließlich nach Ländern nicht aufteilbarer Nachmeldungen
Quelle: Statistisches Bundesamt

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.