Unfallstatistik 2006

Unfallstatistik 2006

— 27.12.2006

Weniger Verkehrstote

2006 kamen auf deutschen Straßen erstmals weniger als 5000 Menschen ums Leben. Der VDA lobt den Sicherheitsstandard neuer Autos.

(ar) Die Zahl der Verkehrstoten wird 2006 erstmals unter 5000 liegen. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts liegt die Zahl der Verkehrsopfer damit sieben Prozent unter der des Vorjahrs und um 75 Prozent unter denen von 1970. "Autofahren in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten vor allem durch aktive und passive Sicherheitssysteme immer sicherer geworden", erläutert dazu Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Eine Schlüsselrolle bei der Senkung der Unfallzahlen nehmen dabei – laut VDA – auch in Zukunft elektronische und sensorische Systeme wie Bremsassistenten und Abstandshalter ein. Darüber hinaus arbeiten die deutschen Hersteller an der Vernetzung der Fahrzeuge untereinander (Car2Car-Kommunikation) und mit der Infrastruktur (Car2x-Kommunikation). Auf diesem Weg sollen zukünftig Informationen zwischen Fahrzeugen oder mit Infrastruktur-Einrichtungen direkt ausgetauscht werden können. So sollen die Fahrer früh- und damit rechtzeitig vor potenziellen Gefahren gewarnt werden können.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.