Unfall

Unfallstatistik 2007

— 22.11.2007

Weniger Verkehrsopfer im September

Die Zahl der Verkehrstoten ist im September um 13 Prozent auf 442 gesunken. Die Neunmonats-Bilanz 2007 fiel allerdings weniger erfreulich aus.

Trotz steigender Unfallzahlen ist die Zahl der Verkehrsopfer im September 2007 rückläufig. Während das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit 192.600 Unfällen eine Steigerung um 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete, sank die Zahl der getöteten Verkehrsteilnehmer um 13 Prozent auf 442. Es gab 162.200 Unfälle mit ausschließlichem Sachschaden (plus 6,8 Prozent) und 30.400 Unfälle, bei denen Personen verletzt wurden (minus 9,2 Prozent). In den ersten drei Quartalen 2007 verloren 3853 Menschen auf deutschen Straßen ihr Leben, das sind 1,9 Prozent mehr als von Januar bis September 2006. Die Zahl der Verletzten ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch stärker um 5,7 Prozent auf rund 330.900 gestiegen. Insgesamt registrierte die Polizei von Januar bis September 2007 mit bundesweit 1,69 Millionen Straßenverkehrsunfällen ein Plus von drei Prozent.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.