Unfallstatistik-Karte

Unfallstatistik I/2010

— 03.06.2010

Unfall-Hochburg Saarland

Gemischte Bilanz bei den Verkehrsunfällen in Deutschland in den ersten drei Monaten 2010: Während die Gesamtzahl der Crashs stieg, gab es weniger Tote und Verletzte zu beklagen.

In Deutschland ist die Zahl der Verkehrsunfälle im ersten Quartal 2010 um 6,1 Prozent auf 571.400 gestiegen. Während die Zahl der Blechschäden auf 519.700 (plus 8,3 Prozent) stieg, sank die Zahl der Verletzten um zehn Prozent auf 67.700, die Zahl der Toten auf 660 (minus 19 Prozent). Umgerechnet die meisten Verunglückten gab es im Saarland. Hier waren von 100.000 Einwohnern zwischen Januar und März 101,5 in einen Unfall verwickelt, gefolgt von Bayern (98,3). Die beste Bilanz im Vergleich der Bundesländer hat der Stadtstaat Berlin mit 56,4 Verunglückten pro 100.000 Einwohnern aufzuweisen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.