Toyota Prius III

UNO beschließt Motorsound für E-Autos

— 07.03.2011

Geräuschvorgabe für E-Autos

Elektroautos müssen künftig ein Motorgeräusch simulieren. Das hat die UNO beschlossen. So sollen Fußgänger, Blinde und Radfahrer vor herannahenden Stromern gewarnt werden.

(dpa/sb) Die Vereinten Nationen haben sich einem Zeitungsbericht zufolge auf Geräuschvorgaben für Elektroautos geeinigt. Die UNO hält das für notwendig, weil sich E-Fahrzeuge im Stadttempo fast lautlos nähern. Denn bei den Stromern entfällt das typische Geräusch der Verbrennungsmotoren zur Orientierung und als Warnsignal. "Das betrifft gerade schwächere Verkehrsteilnehmer wie Blinde, Fußgänger oder Fahrradfahrer", sagte Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) der "Financial Times Deutschland". Die unter Führung des Bundesverkehrsministeriums getroffenen Vereinbarungen sollen ab Sommer angewandt werden, schreibt die Zeitung. Außer für Autos sollen sie auch für elektrisch betriebene Zweiräder, Lastwagen und Busse gelten. Am Klang müsse deutlich werden, ob das E-Fahrzeug gerade beschleunigt, verzögert oder mit konstantem Tempo fährt, heißt es im Bericht der UNO.

Tesla Roadster von Brabus mit Sound

Gleichzeitig sollen E-Autos nicht lauter sein als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor bei Tempo 20. Vermieden werden sollten Melodien sowie Geräusche von Insekten und anderen Tieren. Diese könnten eher irritieren als helfen. Toyota hat in Japan bereits vor dem UNO-Beschluss ein akustisches System für sein meistverkauftes Hybridauto entwickelt: Seit September 2010 gibt es für den Prius III einen elektronischen Signalgeber. Das Gerät produziert ein synthetisches Geräusch, wenn sich das Auto im reinen Elektromodus befindet. Mit zunehmender Geschwindigkeit schwillt der Ton an, um die Entfernung und das Tempo des Autos erkennbar zu machen. Erreicht der Wagen 25 km/h, schaltet sich das Gerät ab, denn ab dieser Geschwindigkeit sorgen Abroll- und Umgebungsgeräusche für eine ausreichende Geräuschkulisse.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.