V8 im Mini-Format

V8 im Mini-Format

— 06.01.2016

Burner auf dem Schreibtisch

Ein Hotrod auf dem Schreibtisch? Cool! Die Firma V12-Factory macht es möglich. Die 1:4-Bausätze sind allerdings nicht gerade günstig.

Einen echten V8 unter der Haube, das Brabbeln des Motors – ein Traum. Die Firma V12-Factory macht es möglich, aber im Mini-Format: Als 1:4-Modelle bringen die Motoren alles mit, was auch ein echter V8 kann, aber eben im Zwergen-Trimm. Das heißt, du stellst dir einen Hotrod auf den Schreibtisch, der aber auch richtig fährt und abgeht ohne Ende. Es gibt verschiedene Karosserie-Modelle.

Als 1:4-Modelle bringen die Motoren alles mit, was auch ein echter V8 kann, aber eben im Zwergen-Trimm.

Der geneigte Sammler kann sich aber auch einfach den geschrumpften V8-Motor mit 108 Kubikzentimetern Hubraum auf den Schreibtisch stellen: Ein exklusives Sammlerstück, aufgebaut auf einer Holzbox, die alle Akkus und die Elektrik beinhaltet. Glühkerzen einschalten, Wasserkühlung einschalten, Starter betätigen und los geht das Sounderlebnis. Macht Krach und Spaß, ist aber kein billiges Vergnügen. Je nach Konfiguration beginnen die Preise bei knapp 1600 Euro und enden bei über 6300 Euro für den 163 ccm als V12. Wer selbst schraubt, kommt billiger weg. Und wenn der Mini-Motor nicht mehr läuft, gibt es jede Menge Ersatzteile.

Stichworte:

V8

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung