Matthias Wissmann

VDA-Mitgliederversammlung

— 24.11.2008

Wissmann wiedergewählt

Matthias Wissmann bleibt dem VDA zwei weitere Jahre als Präsident erhalten. Der 59-Jährige wurde auf der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt. Hans-Georg Härter und Ulrich Schöpker sind neu im VDA-Vorstand.

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, wurde auf der VDA-Mitgliederversammlung am 21. November 2008 in Köln einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Die weiteren Präsidiumsmitglieder und Vize-Präsidenten, Jürgen Geißinger, Bernard Krone, und Dieter Zetsche bleiben ebenfalls im Amt. Neu in den VDA-Vorstand gewählt wurden Hans-Georg Härter und Ulrich Schöpker. Härter tritt in die Fußstapfen von Manfred Wennemer, der seit Ende August 2008 nicht mehr Mitglied im VDA-Vorstand ist. Schöpker ist Nachfolger von Bernd Hoffmann, der Ende des Jahres in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln wird und sich nicht mehr zur Wiederwahl in den VDA-Vorstand gestellt hat.

Krone würdigte das Engagement von Hoffmann im VDA: Stets habe dieser "aktiv und gestaltend die stärkere Zusammenarbeit der Nutzfahrzeughersteller mit den Unternehmen der Anhänger- und Aufbautenindustrie im VDA geprägt".

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.