VDAT und VATZ Logo

VDAT & V.A.T.Z gehen zusammen

— 05.12.2007

Gemeinsam stark

Die großen Tuning-Verbände VDAT e.V. und V.A.T.Z gehen zusammen: Ab sofort will man unter einer Flagge die Interessen von Branche und Endverbraucher stärken.

Im Rahmen der Essen Motor Show wurde bekannt, dass sich die großen Tuning-Verbände VDAT e.V. (Verband Deutscher Automobil Tuner) und V.A.T.Z (Verband Automobiltuning und -zubehör) zusammenschließen. Beide Organisationen vertreten künftig unter einem Dach die Interessen sämtlicher Hersteller, der Zubehör-Industrie und der Endverbraucher. Geführt wird die neue Organisation von den bisherigen VDAT-Vorständen Bodo Buschmann und Henry Siemons und von Wolfgang Hagedorn, Rolf Harttge sowie Jochen Eckelt vom V.A.T.Z. Letzterer macht es sich seit 2005 zur Aufgabe, die Interessen der Branche vor allem gegenüber gesetzgebender Gremien, national wie international, zu wahren. Die Geschichte des VDAT e.V. reicht bis ins Jahr 1987 zurück. Der Verband vertritt seitdem die Interessen von Herstellern und Endverbrauchern und konzentriert sich in seiner Arbeit auf die Darstellung seriösen Tunings sowie die Vermarktung der angehörigen Mitglieder.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.