Cadillac Escalade

Verbrauchsgrenzen in den USA

— 03.12.2007

Zeit der Einsicht

23 Jahre hat es gedauert, jetzt wollen die Amerikaner handeln: Künftig sollen die US-Autos weniger Sprit verbrauchen. Eine Sonderregelung für die besonders beliebten Geländewagen entfällt.

Erstmals seit mehr als zwanzig Jahren will der amerikanische Kongress die Verbrauchsgrenzen für Autos verschärfen und landesweite Produktionsziele für erneuerbare Energien festlegen. Darauf einigten sich Demokraten und Republikaner aus Senat und Repräsentantenhaus am späten Freitagabend in Washington. Im Sommer hatten beide Kammern unterschiedliche Energiegesetze verabschiedet und mussten daher auf Kompromisssuche gehen. Über den gemeinsamen Entwurf soll in dieser Woche endgültig abgestimmt werden. Die Regelung sieht vor, dass bis zum Jahr 2020 die von jedem Autohersteller in den USA verkauften Fahrzeuge durchschnittlich höchstens 6,72 Liter Benzin pro hundert Kilometer Fahrt verbrauchen dürfen. Bislang gilt die 1984 eingeführte Grenze von 8,6 Litern für Personenwagen und 10,5 Litern für Geländewagen.

Bonus für Bioethanol-Fahrzeuge

Der Herstellerverband begrüßte die deutliche Verschärfung, obwohl Firmen wie Chrysler, Ford und General Motors zuvor vehement eine weniger starke Senkung der Vorgaben gefordert hatten. Die Unternehmen erreichten jedoch, dass Fahrzeuge, die eine Mischung aus Bioethanol und Benzin verbrennen können, bei der Ermittlung des Durchschnittsverbrauchs einen Bonus erhalten werden. Die neuen Verbrauchsgrenzen für Autos sollen dazu beitragen, dass das Land weniger Energie verbraucht und weniger stark von Ölimporten aus dem Ausland abhängig wird. Der Kompromiss sei "ein großer Meilenstein und das erste konkrete Gesetz, dass auf die globale Erwärmung abhebt", sagte die demokratische Senatorin Dianne Feinstein. Das Gesetz sieht zudem vor, dass Energieversorger bis zum Jahr 2020 mindestens 15 Prozent des verkauften Stroms aus alternativen Quellen wie Wind und Sonne gewinnen müssen. Bislang gab es solche Regeln nur auf Ebene einzelner Bundesstaaten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.