Test Audi A4 allroad gegen Audi Q5

Vergleich Audi A4 allroad gegen Audi Q5

— 10.07.2009

Duell der Audi-Allradler

Von wegen David gegen Goliath: Mit dem A4 allroad schickt Audi einen cleveren Allradler ins interne Rennen gegen den Q5. Fährt der Neue am Ende womöglich als zeitgemäßeres SUV vom Platz? Ring frei zum Bruderkampf.

Einer geht noch, einer geht noch rein ... Getreu diesem Gassenhauer greift Audi tief in den Konzernbaukasten und zaubert den A4 allroad auf die Straße. Ein rustikal gekleideter Grenzgänger, der sich frech in die (zu?) kleine Lücke zwischen A4 Avant und Q5 quetscht. Den allroad, im Grund nur eine 37 Millimeter höhergelegte "Matsch Fun"-Variante des zivilen A4-Allrad-Kombis, kennzeichnen ein mächtiger Kühlergrill mit senkrechten Chromstreben und rundum Schutzplanken. Die grauen Plastikblenden passen aber nicht wirklich zu dem eleganten Kombi – zum edlen Zweireiher trägt man ja auch keinen Tirolerhut. Geschmacksache, wie auch die betont bullige Front des Q5. Hier geht es jedoch nicht um Ästhetik, sondern um Talent. Und davon hat der A4 allroad genug, um als zeitgemäße, bodenständige Allrad-Alternative im Revier des großen SUV-Bruders zu wildern.

Unterm Blech unterscheiden sich die beiden Offroader kaum

Denn unterm Blech unterscheiden sich die beiden Offroader kaum, Radstand, quattro-Antrieb und der kultivierte 211-PS-Zweiliter-Turbobenziner sind sogar identisch. Selbst bei Ausstattung und Preis herrscht nahezu Gleichstand: Beim allroad beginnt die Preisliste ab 40.400 Euro – gerade einmal 300 Euro unter dem Q5 (40.700 Euro). Das SUV tritt hier jedoch mit der Siebengang-S-tronic an. Das Doppelkupplungsgetriebe kostet 2150 Euro Aufpreis und schmeichelt sich beim Cruisen mit ruckfreien Gangwechseln ohne Zugkraftunterbrechung ein. Bei sportlicher Fahrweise kann die S-tronic die leichte Ansprechverzögerung des Turbos aber nicht kaschieren, zudem ruckelt es, wenn per Kickdown zackig beschleunigt wird.

Die zusätzlichen 140 Kilo des Q5 drücken aufs Temperament

Der A4 allroad verbraucht 1,6 Liter weniger als der dicke Bruder Q5.

Dass der stattliche Q5 insgesamt einen etwas angestrengteren Eindruck macht als sein schlanker Bruder, liegt vor allem an den zusätzlichen 140 Kilo, die das SUV zu schleppen hat. Die drücken auf Temperament und Sprintvermögen. Und kosten Sprit: Der wie eine Schrankwand im Wind stehende Q5 genehmigt sich im Schnitt 11,8 Liter Super, das sind immerhin 1,6 Liter mehr als beim allroad. Erstaunlich: Die fahrdynamischen Unterschiede fallen dennoch gering aus. Für ein SUV sticht der Q5 mit seiner fast schon übertrieben spitz ansprechenden Lenkung ausgesprochen flink in Kurven, dazu wankt er kaum und fährt stets sicher. Der allroad zeigt sich freilich noch ein wenig wendiger, sein Aufbau neigt sich geringer, außerdem hat er die gefühlvollere Lenkung. Tadellos bei beiden: standfeste Bremsen und aufmerksames ESP.

Innen ist dagegen der 16 Zentimeter höhere und vier Zentimeter breitere Q5 im Vorteil. Im Vergleich zum engeren, wenn auch nicht wirklich kneifenden allroad wirkt der Q5 luftiger. Das spüren vor allem die Fondgäste, die entspannt auf der angenehm hohen Bank sitzen. Und obwohl neun Zentimeter länger, zieht der allroad auch beim Stauraum den Kürzeren gegen das SUV. Motor- und Windgeräusche sind bei beiden gut gedämmt, lange Wellen schlucken die Federelemente hier wie dort gelassen. Kurze Stöße dringen jedoch trockener durch, beim Q5 kommen die 18-Zöller auf rasch hintereinander folgenden Querfugen mitunter ins Trampeln. Darf der A4 allroad sich also als der bessere Allradler fühlen? Nach Punkten ja. Doch der Vorsprung ist so knapp, dass am Ende vor allem eins entscheidet: der Geschmack.
FAHRZEUGDATEN A4 ALLROAD Q5
Motor Bauart/Zylinder/ Vierzylinder, Turbo, Vierzylinder, Turbo,
Einbaulage vorn längs vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette Kette
Hubraum 1984 cm³ 1984 cm³
kW (PS) bei U/min 155 (211)/4300 155 (211)/4300
Nm bei U/min 350/1500 350/1500
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 222 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Siebengang DSG
Antrieb Allradantrieb Allradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/55 R 17 Y 235/60 R 18 W
Radgröße 8 x 17 '' 8 x 18 ''
Abgas CO2 184 g/km 197 g/km
Verbrauch* 10,2/6,5/7,9 l 10,4/7,3/8,5 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 64 l/Super 75 l/Super
Vorbeifahrgeräusch 72 dB (A) 73 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1700/750 kg 2000/750 kg
Kofferraumvolumen 490–1430 l 540–1560 l
*innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
MESSWERTE A4 ALLROAD Q5
Beschleunigung 0–50 km/h 2,4 s 2,6 s
0–100 km/h 7,3 s 7,9 s
0–130 km/h 11,5 s 13,1 s
Zwischenspurt 60–100 km/h 3,8 s 4,5 s
80–120 km/h 5,5 s 5,8 s
Leergewicht/Zuladung 1714/486 kg 1856/464 kg
Gewichtsverteilung v./h. 54/46 % 54/46 %
Wendekreis links/rechts 11,5/11,6 m 11,6/11,5 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 37,8 m 37,8 m
aus 100 km/h warm 36,2 m 35,4 m
Innengeräusch bei 50 km/h 61 dB (A) 56 dB (A)
bei 100 km/h 65 dB (A) 64 dB (A)
bei 130 km/h 70 dB (A) 67 dB (A)
Testverbrauch – CO2 10,2 l - 242 g/km 11,8 l - 280 g/km
Reichweite 620 km 630 km
PREISE/AUSSTATTUNG A4 ALLROAD Q5
Modell A4 Allroad 2.0 TFSI quattro Q5 2.0 TFSI quattro S-tronic
Airbags Fahrer/Beif./Seiten vorn S/S/S S/S/S
Panorama-Glasdach 1.350 € 1.350 €
Klimaautomatik S S
Radio mit CD-Player S S
Metalliclack 770 € 770 €
Grundpreis (wird bewertet) 40.400 € 42 850 €
S = Serie

Autor: Uli Holzwarth

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.