Test Berlingo/Kangoo/Roomster

Vergleich Belingo/Kangoo/Roomster Vergleich Belingo/Kangoo/Roomster

Vergleich Berlingo/Kangoo/Roomster

— 09.07.2008

Welcher packt's am besten?

Alles muss mit: Urlaubszeit ist Packzeit. Der neue Citroën Berlingo trifft auf seinen Hochdach-Erzrivalen Renault Kangoo und den trendigen Skoda Roomster.

Was wäre wenn? Die Frage raubt Citroën-Managern den Schlaf – speziell dann, wenn sie an ihren ersten Berlingo von 1996 denken. Denn was wäre er heute, wenn er schon vor zwölf Jahren eine hintere Schiebetür gehabt hätte? Klare Antwort: sehr wahrscheinlich Marktführer im Segment der Kastenwagen. Stattdessen hatte das Nutzfahrzeug-Derivat Berlingo anfangs einen entscheidenden Makel: Zweite-Reihe-Passagiere mussten umständlich durch die Vordertüren nach hinten klettern. Kurz darauf kam der Kangoo vom Rivalen Renault – mit praktischer Schiebetür. Die Folge: Der Kangoo, nicht der Berlingo, wurde als Pionier der neuen Wagenklasse wahrgenommen. Und Renault räumte über die Jahre richtig ab. Heute haben beide Franzosen Schiebetüren rechts wie links. Und sie konkurrieren heftiger denn je um automobile Nomaden, die auf Reisen ihren halben Hausstand dabeihaben wollen.

Der größte Gepäck-Schluckspecht ist der Citroën

Mehr geht nicht: In den Berlingo passen bis zu drei Kubikmeter Ladegut.

Doch der Kastenwagen-Kuchen ist kleiner geworden. Auch Skoda schickt inzwischen seinen Roomster in den Ring. Anders als Kangoo und Co ist er kein aufgewerteter Handwerker-Hobel, sondern ein Fabia mit geräumigem Ladeabteil. Darum kann er beim Raumangebot auch nicht mithalten. Sein Kofferraum ist deutlich kleiner als die Abteile der Wettbewerber, fasst aber mit 450 bis 1780 Liter noch genug für den großen Familienurlaub. Platzprimus ist der Berlingo: Er ist mit 4,38 Meter 17 Zentimeter länger als der Kangoo – und er schluckt bei Bedarf bis zu drei Kubikmeter Ladegut. Bravo: Beim Packen macht der Citroën Freude, denn seine Ladekante ist nur 54 Zentimeter hoch und der stufenfreie Kofferraum leicht zugänglich. Der Testwagen war mit dem Modularitäts-Paket (490 Euro) ausgerüstet. Praktisch dabei sind die riesige Ablagebox zwischen den Vordersitzen und vor allem die drei herausnehmbaren Einzelsitze im Fond.

Im Skoda findet man mehr Fahrspaß als Transporttalent

Schluckt nicht so viel Gepäck, gibt sich aber agil: der Skoda Roomster.

Einen anderen Weg geht Renault. Im Kangoo sind die Fondsitze nicht demontierbar, sondern falten sich per Einhandbedienung spielerisch in den Boden. Das geht blitzschnell, kostet aber Ladevolumen. Und trotzdem packt der Kangoo im besten Fall noch 2688 Liter ein. Die markant geschwungene A-Säule gibt ihm eine hohe Stirn, und da er breiter ist als die Rivalen, vermittelt er ein luftigeres Raumgefühl. Zumindest auf den vorderen Sitzen bietet er auch tatsächlich mehr Platz für Arme und Beine. Doch zwischen Renault und Citroën liegen hier nur Nuancen. Spürbar enger ist es im Skoda – aber nie unangenehm. Sein Cockpit ist für den Fahrer besser erreichbar, zudem bietet der Skoda die entspanntere Sitzposition. Im Roomster sind die Schenkelauflagen aller fünf Sitze länger, Passagiere werden nicht in die aufrechte Küchentisch-Position wie in den Franzosen gezwungen – das ist ein klares Plus auf Langstrecken. Genau genommen ist der Roomster ein Fabia Combi XXL. Er hat Klapp- statt Schiebetüren, sieht extravagant aus, ist jedoch nicht als Packesel geeignet. Hinter den Rücksitzen hat er über 200 Liter weniger Mindest-Stauvolumen sowie eine geringere Zuladung als die Kastenwagen-Konkurrenz. Zudem erschwert die 65 Zentimeter hohe Ladekante das Verstauen schwerer Gegenstände.

Alle drei Testkandidaten treten mit 1,6-Liter-16V-Motor und Fünfganggetriebe an. Erneut zeigen sich nur geringe Unterschiede zwischen Berlingo (109 PS) und Kangoo (106 PS). Beide enttäuschen mit schwammiger Lenkung und ungenauen Schaltwegen – als ob Fahrspaß bei preisgünstigen Familienautos keine Rolle spielen müsste. Immerhin, im unteren Drehzahlbereich hängt der Renault besser am Gas. 100 Kilogramm weniger Gewicht lassen ihn leichter auf Tempo kommen. Der wahre Tempomacher heißt aber Skoda: Er spurtet besser und ist schneller, obwohl er die geringste PS-Leistung aufbietet. Stattdessen ist er kürzer übersetzt, außerdem flacher, schmaler und leichter als seine wuchtigen Wettbewerber – auf der linken Spur hängt sie der Roomster mit 184 km/h Spitze ab. Aber nicht nur bei der Fahrdynamik kann der Tschechen-Transporter punkten. Wichtiger ist, dass der Roomster-Antrieb effizienter arbeitet. Der Vierzylinder verbraucht locker einen halben Liter weniger Sprit auf 100 Kilometer: Mit 7,7 Liter Testverbrauch verschafft er sich einen kleinen Kosten-Vorteil.

ESP ist eine dringende Empfehlung für den Renault Kangoo

Hier muss ESP rein: Den elektronischen Rettungsanker gibt es im Kangoo nur gegen Aufpreis.

Franzosen mögen es komfortabel. Das ist ein Vorurteil aus Opas Zeiten, aber Berlingo und Kangoo bestätigen es noch heute. Schlechte Straßen verarbeiten ihre Fahrwerke elegant, nur tiefe Schlaglöcher verursachen hier und da ein Poltern von der Hinterachse. Lange Bodenwellen mögen sie nicht. Hier tauchen beide tief ein und federn nach. Ihr hoher Aufbau wird schaukelig. Keine gute Angewohnheit. Besonders dann nicht, wenn auch noch ein schnelles Ausweichmanöver nötig werden sollte. Der Citroën bekämpft die Instabilität mit seinem Serien-ESP. Der elektronische Rettungsring sollte in dieser Wagenklasse selbstverständlich sein. Ist er aber nicht, wie uns Renault zeigt. Renault verweigert uns ein Serien-ESP für den Kangoo und verlangt unverständlicherweise 300 Euro Aufpreis. Um es klar zu sagen: Dieses Auto sollte ESP haben. Und zwar aufpreisfrei und in jeder Ausführung. Skoda lässt hier keine Irritationen aufkommen und zeigt sich spendabel. Obwohl der Roomster stabil auf der Straße liegt, gehört ESP zur Grundausstattung des 105-PS-Modells – sicher ist sicher. Der Ost-Wagen federt straffer, lenkt viel direkter ein und fährt sich deshalb besser als die beiden Franzosen.

Der Kangoo kostet am wenigsten, verspielt seinen Vorsprung aber durch den höheren Verbrauch und verliert diesen Vergleich unterm Strich deutlich. Berlingo-Kunden zahlen bei der Anschaffung am meisten, bekommen dafür den größten und variabelsten Transporter. Sieger wird der Skoda. Für einen fairen Preis gibt es das fahraktivste und qualitativ ausgereifteste Auto mit der besten Sicherheitsausstattung. Nur wenn es darum geht, Kühlschränke oder umfangreiches Sportgepäck an Bord zu nehmen, hat er gegen die Maxi-Packesel aus Frankreich keine Chance.

Das Fazit von AUTO BILD-Redakteur Jörg Maltzan

Drei tolle Kisten: Was früher der R4 war, gibt es heute von nahezu jedem Hersteller. Die Kastenwagen von Citroën, Renault und Skoda erledigen die Herausforderungen des Alltags perfekt und ohne großes Brimborium. Der Berlingo schleppt am meisten weg, der Kangoo versprüht den Charme der Studentenbude, der Roomster macht auf Lifestyle. Dass der Tscheche am besten fährt, lässt ihn nur sympathischer wirken.
Fahrzeugdaten Citroën Renault Skoda
Motor Vierzylinder, vorn quer Vierzylinder, vorn quer Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Zahnriemen Kette
Hubraum 1587 cm³ 1598 cm³ 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 80 (109)/5800 78 (106)/5750 77 (105)/5600
Nm bei 1/min 147/4000 148/3750 153/3800
Vmax 170 km/h 170 km/h 184 km/h
Getriebe Fünfgang manuell Fünfgang manuell Fünfgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Bereifung 205/65 R 15 H 195/65 R 15 H 195/65 R 15 H
Radgröße 6,5 x15" 6 x15" 6 x15"
Abgas CO2 195 g/km 191 g/km 167 g/km
Verbrauch* 10,8/6,8/8,2 l 10,6/6,3/7,9 l 9,2/5,7/7,0 l
Tankinhalt 60 l/Super 60 l/Super 55 l/Super
Vorbeifahrgeräusch 73 dB (A) 73 dB (A) 73 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1300/750 kg 1050/737 kg 1000/450 kg
Kofferraum 675–3000 l 660–2688 l 450–1780 l
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
Preise/Ausstattung Citroën Renault Skoda
Modell Berlingo 1.6 16V Multispace Kangoo 1.6 16V Expression Roomster 1.6 16V Style
Airbags Fahrer/Beif./Seiten vo. S/S/S S/S/S S/S/S
Kopfairbags vorn/hinten S/S 380 € S/S
ESP S 300 € S
Klimaanlage/-automatik 1100/1400 €* 1450/– €* S/290 €
CD-Radio S 1450 €* S
Parksensoren hinten 850 €* N 240 €
Sitzheizung vorn 1400* € 200 € (Fahrer) 220 €
Anhängekupplung ab 338 € ab 287 € Z
Metalliclackierung 420 € 450 € 360 €
Grundpreis 17.750 Euro 16.200 Euro** 17.090 Euro
S = Serie, N = nicht lieferbar, Z = Zubehör; * Paketpreis; ** inkl. 300 € für ESP
Kosten/Garantien Citroën Renault Skoda
Abgasnorm Euro 4 Euro 4 Euro 4
Steuer pro Jahr 108 € 108 € 108 €
Typklassen HPF/VK/TK 17/14/16 15/17/16 14/14/17
Werkstattintervalle 30.000 km/2 Jahre 30.000 km/1 Jahr nach Anzeige/2 Jahre
Kosten Ölwechsel/Inspektion 120/300 € 120/350 € 130/400 €
Garantie/Gewährleistung Garantie Garantie Garantie
Technik/km-Begrenzung 2 Jahre/ohne 2 Jahre/ohne 2 Jahre/ohne
Garantie gegen Durchrostung 12 Jahre 12 Jahre 12 Jahre
Mobilitätsgarantie unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Messwerte Citroën Renault Skoda
Beschleunigung
0–50 km/h 4,2 s 4,2 s 3,5 s
0–100 km/h 13,5 s 13,4 s 11,2 s
0–130 km/h 25,1 s 23,2 s 20,2 s
Elastizität
60–100 km/h 13,1 s (4. Gang) 11,1 s (4. Gang) 11,5 s (4. Gang)
80–120 km/h 20,3 s (5. Gang) 17,1 s (5. Gang) 19,6 s (5. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1490/535 kg 1402/522 kg 1256/434 kg
Gewichtsverteilung v./h. 59/41 % 58/42 % 58/42 %
Wendekreis links/rechts 11,5/11,6 m 11,4/11,1 m 10,8/10,7 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 37,2 m 39,9 m 36,6 m
aus 100 km/h warm 37,5 m 39,0 m 36,8 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 61 dB (A) 61 dB (A) 61 dB (A)
bei 100 km/h 68 dB (A) 69 dB (A) 67 dB (A)
bei 130 km/h 71 dB (A) 73 dB (A) 72 dB (A)
Testverbrauch – CO2 8,3 l – 197 g/km 8,6 l – 206 g/km 7,7 l – 184 g/km
Reichweite 720 km 690 km 710 km
Die Wertung Punkte max. Skoda Citroën Renault
Karosserie
Platzangebot 30 20 23 26
Kofferraum/Variabilität 20 9 16 15
Zuladung (Anhängelast) 20 12 16 15
Sitze/Sitzposition 30 26 23 22
Raumgefühl/Rundumsicht 20 14 17 18
Ausstattung/Bedienbarkeit 30 24 21 16
Sicherheitsausstattung 30 17 18 14
Qualitätseindruck/Materialien 20 18 15 14
Zwischenergebnis 200 140 149 140
Antrieb/Fahrwerk
Motoreigenschaften 20 17 15 15
Beschleunigung/Vmax 30 22 17 18
Elastizität 20 10 9 12
Fahrverhalten 30 26 25 23
Fahrgeräusche 10 7 7 5
Fahrkomfort 20 15 17 18
Getriebe/Schaltung 20 17 12 12
Lenkung/Wendekreis 20 17 11 13
Bremsen 30 21 18 11
Zwischenergebnis 200 152 131 127
Kosten
Steuer/Versicherung 20 15 13 12
Verbrauch/Umwelt 40 31 29 28
Garantie 20 11 11 11
Wartung 20 17 17 16
Aufpreisgestaltung 10 8 6 7
Wiederverkauf* 10 9 8 9
Preis 80 62 58 66
Zwischenergebnis 200 153 142 149
* ermittelt von Bähr&Fess Forecasts/Saarbrücken
Gesamtpunktzahl 600 445 422 416
Platzierung 1.** 2. 3.
** Preis-Leistungs-Sieger

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.