Test BMW X6/BMW X5/Porsche Cayenne

Vergleich BMW X6/BMW X5/Porsche Cayenne Vergleich BMW X6/BMW X5/Porsche Cayenne

Vergleich BMW X6/BMWX5/Porsche Cayenne GTS

— 18.06.2008

Schwere Jungs bitten zum Tanz

Mit dem X6 will BMW das Sport-SUV neu erfinden. Lässt das Coupé seinen Bruder X5 und den Porsche Cayenne GTS hinter sich? AUTO BILD testet unter rein sportlichen Aspekten.

Rennstrecke, Bestzeiten, Grip – bei Geländewagen wirkt dieses Vokabular so deplatziert wie eine Schwanensee-Premiere im Knast. Und wenn die schweren Jungs zum Tanz bitten, ist es ganz vorbei: Denn Freistil-Catchen liegt ihnen normalerweise näher als der filigrane Auftritt auf dem Tangoparkett. Doch was ist heute noch normal? Der neue BMW X6 will es jedenfalls nicht sein. Das Topmodell mit der sperrigen Bezeichnung X6 xDrive50i strotzt vor Kraft, verspricht Sportwagen-Handling – und fordert nicht nur den eigenen Bruder BMW X5 4.8i heraus, sondern vor allem den Porsche Cayenne GTS. Der hatte bislang das Sagen bei den dynamischen Luxus-SUV. Auf der Suche nach dem Vortänzer unter den dicken Steinbeißern haben wir die Beurteilung auf dynamische Aspekte reduziert.

BMW X6: Kopfschütteln oder Nicken? Beides möglich

Die BMW sind wie zweieiige Zwillinge, im Kern gleich, aber optisch und charakterlich unterschiedlich. Mit dem X6 treibt BMW ein Konzept auf die fragwürdige Spitze: weg vom kantigen Allrad-Hochsitz, hin zum schnittigen Autobahnhai mit Coupéheck. Für seine Kritiker erinnert der BMW X6 mehr an einen Bodybuilder nach Anabolika-Missbrauch. Und Kritiker gibt es viele. Der Kerl provoziert einfach, Kopfschütteln und Kopfnicken liegen bei ihm nah beieinander. Im Normalbürger-Milieu wirkt sein Auftritt schockierend, in Beverly Hills wird er nicht weiter auffallen. Und dort will BMW einen Großteil der Produktion loswerden. Für den Abstand zur Masse sorgt ja nicht nur die Form, sondern auch der Preis – ab 73.800 Euro. Mit den im Testwagen verbauten Extras überschreitet der BMW X6 sogar die 100.000-Euro-Grenze und verschafft sich so ein (ab)gehobenes Image. Gut, billig sind auch seine Kontrahenten nicht. Und deren Format bemüht sich ebenfalls nicht um Sozialverträglichkeit. Sehen sie besser aus?

Der Biturbo-V8 macht den X6 zum wilden Tier

Sagen wir: anders. Anders ist jedenfalls auch die Technik des monumentalen Allrad-Coupés. Unterm Blech trägt der Achtzylinder-X6 fast alles an Hochtechnologie, was BMW in der Serienfertigung zu bieten hat. Das beginnt beim Wankausgleich (Adaptive Drive), geht über das neue Hinterachsdifferenzial namens DPC (Dynamic Performance Control) sowie Aktivlenkung und endet beim V8-Biturbo mit Direkteinspritzung. Nicht das polarisierende Design macht also den Hauptunterschied zu den Rivalen, sondern der 407 PS starke Motor. Entschlossen schiebt er den 2,4-Tonner nach vorn. Schon bei 1750 Touren liegen 600 Newtonmeter an. Und die Wucht scheint kein Ende zu nehmen. Der 4,4-Liter-Treibsatz dreht immer weiter, blitzartig gewinnt der BMW X6 an Tempo und trompetet dabei turbountypisch laut aus seinen ovalen Endrohren. Was für ein extremes Fahren – extrem vergnüglich. Weitere Details zu BMW X6, BMW X5 und Porsche Cayenne GTS finden Sie oben in der Bildergalerie. Den kompletten Vergleichstest mit allen Tabellen können Sie sich hier bequem als PDF herunterladen!

Wer ist der sportliche Meister? Diese Frage beantwortet ein modifiziertes Wertungsschema. Für die Super-SUV hat AUTO BILD das übliche Punkteschema verlassen und den Schwerpunkt auf die Sportlichkeit der drei Kandidaten gelegt. Besonders viele Punkte gibt es für Handling, Fahrdynamik, Motoreigenschaften, Verzögerung und Preis zu holen. Nutzwertaspekte wie Variabilität und Anhängelast bleiben dagegen unberücksichtigt. Unter stärkerer Einbeziehung des Alltagsnutzens würde der Sieger X6 schlechter abschneiden. Als reiner Performance-SUV aber schlägt er den Porsche knapp.
Die Wertung Punkte max. BMW X6 PORSCHE BMW X5
Beschleunigung 30 30 28 26
Vmax 10 10 9 7
Zwischenspurt 20 18 16 14
Motoreigenschaften 30 30 28 27
Sound 20 18 20 17
Getriebe 20 20 19 19
Handling trocken/nass 40 38 40 37
Fahrsicherheit 20 17 20 18
Lenkung 20 17 20 18
Fahrspaß 30 29 30 27
Bremsen 30 21 22 21
Fahrkomfort 20 15 17 17
Sitze/Sitzposition 30 29 26 29
Platzangebot/Kofferraum 20 13 15 18
Verbrauch/Umwelt 20 9 4 10
Preis 40 26 23 30
Gesamtpunktzahl 400 340 337 335
Platzierung 1. 2. 3.*
*Preis-Leistungs-Sieger
Fahrzeugdaten
BMW X5 BMW X6 Porsche Cayenne GTS
Motor (Bauart/Zylinder/Einbaulage) V8, vorn längs V8, Biturbo, vorn längs V8, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4 4 pro Zylinder/4 4 pro Zylinder/4
Nockenwellenantrieb Kette Kette Kette
Hubraum 4799 ccm 4395 ccm 4806 ccm
kW (PS) bei U/min 261 (355)/6300 300 (407)/5500 298 (405)/6500
Nm bei U/min 475/3400 600/1750 500/3500
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h 250 km/h 251 km/h
Getriebe 6-Stufen-Automatik 6-Stufen-Automatik 6-Stufen-Automatik
Antrieb Allradantrieb Allradantrieb Allradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 255/50 R 19 W 275/40-315/35 R 20 W 295/35 R 21 Y
Radgröße 9 x 19'' 10/11 x 20'' 10 x 21''
Abgas CO2 286 g/km 299 g/km 332 g/km
Verbrauch (innerorts/außerorts/gesamt auf 100km) 16,9/9,2/12,0 l 17,6/9,5/12,5 l 20,6/10,2/13,9 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 85 l/Super Plus 85 l/Super Plus 100 l/Super Plus
Vorbeifahrgeräusch 72 dB (A) 73 dB (A) 75 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 2700/750 kg 3500/750 kg 3500/750 kg
Kofferraumvolumen 620-1750 l 570-1450 l 540-1749 l
Messwerte
BMW X5 BMW X6 Porsche Cayenne GTS
Beschleunigung 0-100 km/h 7,1 s 5,4 s 6,1 s
0-130 km/h 11,3 s 8,6 s 9,4 s
0-200 km/h 31,4 s 20,8 s 25,1 s
Zwischenspurt 60-100 km/h 3,7 s 2,9 s 3,2 s
80-120 km/h 4,8 s 3,6 s 4,0 s
Leergewicht/Zuladung 2312/473 kg 2350/490 kg 2444/636 kg
Gewichtsverteilung v./h. 50/50 % 52/48 % 54/46 %
Wendekreis links/rechts 12,5/12,7 m 12,8/12,8 m 11,9/11,8 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 36,4 m 36,7 m 36,5 m
aus 100 km/h warm 36,9 m 36,8 m 35,9 m
Innengeräusch bei 50 km/h 58 dB (A) 58 dB (A) 60 dB (A)
bei 100 km/h 64 dB (A) 65 dB (A) 65 dB (A)
bei 130 km/h 70 dB (A) 69 dB (A) 67 dB (A)
Testverbrauch/CO2 14,6 l/348g/km 14,9 l/356g/km 16,6 l/396g/km
Reichweite 580 km 570 km 600 km

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung