Vergleich Fiat Punto: Diesel gegen Erdgas

Fiat Punto 1.2 8V Natural Power Fiat Punto 1.2 8V Natural Power

Vergleich Fiat Punto: Diesel gegen Erdgas

— 30.11.2004

Sparen ohne Spaß?

Oder Spaß beim Sparen? Beides können Sie mit einem Fiat Punto. Mit Diesel- oder Erdgasantrieb. Richtig Freude kommt aber nur bei einem der beiden Kleinwagen auf.

Erdgas: Wer sparen will, muß schleichen

Jetzt wollen wir doch mal mitzählen: 30 Sekunden. Nichts. 50 Sekunden – und wir sind immer noch nicht am Ziel. Der Fiat Punto läuft stoisch 120, als hätte das 1,2-Liter-Motörchen Baldrian getankt. Nach über einer Minute peilt die Tachonadel auf 130 km/h. Müde gähnt der Auspuff. Fiat nennt den Antrieb "Natural Power", was übersetzt soviel wie natürliche Kraft bedeutet. Na ja, Kraft? Ein Bügeleisen hat mehr Dampf.

Erdgas (CNG) im Tank bringt uns in diesem Fall nicht besonders schnell voran – dafür sauberer als andere Treibstoffe. Elf Kilo CNG tankt der 60-PS-Punto, darüber hinaus 47 Liter Super. Experten bezeichnen das flexible System als bivalent, das heißt: Diese Autos fahren sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin. Es kann jederzeit einfach per Knopfdruck umgeschaltet werden. Bivalent – wie das schon klingt. Als müsse das Auto auf die Psycho-Couch. Dabei funktioniert das Fahrzeug superunkompliziert und ohne (Therapie-) Anleitung.

Links neben dem Lenkrad sitzt ein kleiner Schalter, an dem Entscheidungen auf Knopfdruck fallen: Erdgas oder Benzin? Klick, und fertig. Viele Gründe sprechen für Erdgas. Da wäre zum einen die Umwelt, die durch den methanhaltigen Kraftstoff weniger belastet wird. Keine Rußschwaden, kaum Stickoxyde (NOX), bis zu 75 Prozent weniger Kohlenmonoxid (CO) und Kohlendioxid (CO2). Das beruhigt das Gewissen und spart Geld. Umgerechnet etwa nur 0,45 Euro pro Liter. Bei gleichem Verbrauch wären es für Diesel 0,52 Euro.

Diesel: 70 PS machen den Punto flott

Gegen Erdgas spricht das Fahrgefühl. Der Punto wirkt müde. Zumindest auf der Autobahn. Mal schnell nach links ziehen, wieder einfädeln, funktioniert im Erdgasbetrieb nicht. Das kann ein Diesel erheblich besser. Zum Beispiel der 1.3 Multijet, der die Erdgas-Zeitlupe vehement ausbeschleunigt. Toll, wie erwachsen sich 70 PS im Vergleich doch anfühlen können. Das kleine Common-Rail-Aggregat der zweiten Generation spielt vornehm im Hintergrund: wenig Lärm, verbesserte Laufkultur und ein Spritverbrauch, der mit 5,4 Litern im Drittelmix kleine Zahlen schreibt.

Noch besser kann das allerdings unser Natural-Power-Punto. Auf 100 Kilometer braucht er 4,5 Kilo Gas. Ersparnis: 2,14 Euro! Bis das rote Kraftstoff-Lämpchen automatisch von G (wie Gas) auf das Zapfsäulen-Symbol und Benzinbetrieb wechselt, schaffen wir gut 200 Kilometer. Dann schluckt der Motor, stößt auf und entwickelt sofort spürbar mehr Schub. Nach 37,9 Sekunden zeigt die Tachonadel 130 km/h an, 25 Sekunden früher als im Erdgasbetrieb. Das können andere wie der monovalente Opel Zafira deutlich besser.

Sparen wir uns den (Fahr-) Spaß im Leben, dann spart der Erdgas-Punto viel Geld. Im Vergleich zum Diesel rechnet er sich bereits auf der Heimfahrt von der Zulassungsstelle. Zwar kostet diese Variante 360 Euro mehr, dafür kommen Steuer und Versicherung deutlich billiger. Da lohnt es sich doch, einfach mal mitzuzählen.

Fazit und Technische Daten

Fazit Wer sich den Spaß beim Autofahren sparen will, fährt Erdgas-Punto. Natural Power tut der Umwelt und dem Geldbeutel gut. Strapaziert werden nur die Nerven. Von null auf 130 km/h in 63 Sekunden – das ist ein Wert, der mit einer Straßenkehrmaschine konkurriert (sorry, aber es ist wirklich so schlimm).

Für die Stadt reicht die Leistung des Erdgas-Punto völlig aus, elf Kilo im Tank sowieso. Nach einem ausgedehnten Einkaufsbummel wird der Platz im Kofferraum jedoch eng. Die Tanks des Gas-Punto wölben sich so weit nach oben, daß die Hälfte an Platz verlorengeht (162 statt 297 Liter). Wer schneller, viel und weit Reisen will, sollte lieber Diesel fahren. Der spart zwar weniger Sprit, macht aber auch mehr Spaß.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.