Online-Brems-Simulator

Verkehrserziehung im Internet

— 23.10.2008

Online-Simulator bremst Raser ein

Lieber ein Unglück am Bildschirm erleben als in der Realität: Britische Unfallforscher entwickelten einen Online-Simulator fürs Internet, der vor den Folgen der Raserei warnt.

In Großbritannien ist eine neue Form der Verkehrserziehung entwickelt worden. Mit einem Online-Simulator zeigt die Royal Society for the Prevention of Accidents (RoSPA) – zu deutsch: Königliche Gesellschaft für Unfallvorsorge – auf dem heimischen Bildschirm, wie sich hohes Tempo in Verbindung mit verschiedenen Einflussfaktoren auswirkt. Simuliert wird eine Situation, in der ein Kind hinter einem Kleintransporter hervorkommt und seinem Fußball hinterherrennt. Dabei wird verdeutlicht, welche Rolle Geschwindigkeit, eine nasse Fahrbahn, ein Handy am Ohr oder Alkohol am Steuer für den Bremsweg spielen.

Neugierig geworden? Dann probieren Sie den Simulator aus! Hier der Link zur Web-Adresse: www.stoppingdistances.org.uk.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.