Vertragsverlängerung ausgeschlagen

Vertragsverlängerung ausgeschlagen

— 19.08.2002

Schumacher denkt an Karriereende

2004 läuft Schumis Vertrag bei Ferrari aus. Über eine Verlängerung will der 33-Jährige momentan nicht verhandeln.

Michael Schumacher und Ferrari – die Traum-Ehe der Formel 1. Das weiß natürlich auch Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo. Er weiß aber auch, dass Schumis Vertrag bei den Italienern 2004 ausläuft. Deshalb versucht er, das Erfolgsteam um den Weltmeister vorzeitig für zwei weitere Jahre bis 2006 zu binden. Aber Schumi-Manager Willi Weber blockt: "Michael weiß nicht, ob er dann noch weiterfahren will. Darüber muss er sich erstmal klar werden. " Weber weiter: "Wir reden über die Verlängerung des Vertrages derzeit nicht. Ich würde sagen, dass 2003 vielleicht ein guter Zeitpunkt wäre."

Schumacher will sich nach 2004 möglicherweise mehr der Familie widmen, Ehefrau Corinna und den beiden Kindern Gina-Maria und Mick. Montezemolo möchte Schumi auch nach Ende dessen Rennfahrer-Karriere bei Ferrari halten – entweder als Repräsentant oder Nachfolger von Teamchef Jean Todt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.