Video:

Video: Strafzettel bezahlen kreativ

— 26.09.2012

Kleine Schweinchen

"Knöllchen" bezahlen einmal anders: 137 in Origami-Technik gefaltetete Dollarnoten übergab ein Verkehrssünder in einem texanischen Amtsgericht. Ein Video von diesem Vorfall kursiert jetzt im Internet.

Wer für seine Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung einen Strafzettel verpasst bekommt, wird diesen üblicherweise per Banküberweisung bezahlen. Erstaunliche Kreativität bewies hingegen ein Verkehrssünder, der seine "Knöllchen"-Schulden in Höhe von 137 US-Dollar bei einem texanischen Amtsgericht mit Bargeld beglich. Er legte jedoch nicht einfach ein paar Scheine auf den Tisch, sondern präsentierte den verblüfften Schalterbeamten zwei randvolle Donut-Boxen mit 137 Ein-Dollar-Noten, die er zuvor in stundenlanger Arbeit zu japanischen Origami-Schweinchen gefaltet hatte. Die Staatsdiener reagierten zwar amüsiert, wollten das Geld jedoch nicht in dieser Form annehmen. Dem Papierkünstler blieb schließlich nichts anderes übrig, als die Scheine wieder zu entfalten. Ein Video von diesem Vorfall ist jetzt im Internet zu sehen.

Rotphase: Streetpong gegen Langeweile

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.