Videoclip mit Mercedes C-Klasse

Videoclip mit Mercedes C-Klasse

— 23.08.2013

Umstrittene Gefahrenabwehr

Ein Film mit einer Mercedes C-Klasse sorgt im Netz für Diskussion. Es ist eine studentische Abschlussarbeit vor fiktivem geschichtlichem Hintergrund, die Daimler nicht besonders gefällt. Aber sehen Sie selbst!

Ein Dorf in Oberösterreich vor der vorigen Jahrhundertwende, die Szenerie ist neblig trüb, fast gespenstisch. Auf dem Feld wird gearbeitet, auf der Straße spielen Kinder, als sich ein viel zu modernes Fahrzeug nähert: eine Mercedes C-Klasse mit ausgeklügeltem Sicherheitssystem an Bord. Sehr ausgeklügelt, wie sich später herausstellen wird.

Alle News und Tests zu Mercedes

Diese Abschlussarbeit von drei Studenten der Filmakademie Ludwigsburg mutet an wie ein Werbeclip aus dem Hause Daimler – wenn am Rande nicht ein Hinweis stünde, der an Deutlichkeit nicht zu überbieten ist. Der Spot sei vom Konzern nicht authorisiert, es gebe keine Verbindung zu den Urhebern. Grund: Der (fiktive) Slogan "Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen" wird im Film sehr provokativ interpretiert. Es kommt ein Kind zu Schaden, aber nicht irgendeines, sondern der kleine Adolf Hitler. Machen Sie sich selbst ein Bild:

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.