Vier Kompakte Kombis im Vergleich

Opel Astra Toyota Auris Skoda Octavia

Vier kompakte Kombis im Test

— 15.09.2017

Vier sind das Volk

Kompakte Kombis lösen fast jede Transportaufgabe und sind bezahlbar. Wie schneidet der neue i30 gegen Astra, Auris und Octavia ab?

Automobile Volkshelden? Da kommen weder faszinierende Supersportwagen noch trendige Mittelklasse-SUV infrage. Automobile Volkshelden bewältigen unseren Alltag ebenso lässig wie preiswert. Wenn vor allem Vernunft und harte Fakten zählen, steht am Ende oft ein kompakter Kombi vor der Tür. SUV sind teurer, weniger variabel, haben trägere Fahreigenschaften – und sind einfach nicht nötig.

Bei den kompakten Kombis ist die Konkurrenz groß

Testsieger: Als Diesel fuhr der i30 ganz nach vorne. Kann er den Sieg mit einem Benziner wiederholen?

Der Kompakt-Kombi verbindet die Eigenschaften eines Schräghecks – handliche Maße, flotte Fahreigenschaften und niedrigerer Verbrauch – mit den Vorteilen eines Kleintransporters. Da Vernunft hier das Maß aller Dinge ist, lassen uns hohe PS-Zahlen ebenso kalt wie prestigeträchtige Nobelmarken. Wir greifen zu den beliebten Bestsellern von Opel, Skoda, Hyundai und Toyota. Im ersten Vergleichstest in AUTO BILD 30/2017 konnte sich der neue Hyundai i30 1.6 CRDi Kombi gegen Ford Focus 1.6 Turnier TDCi und Renault Mégane Grandtour dCi 130 durchsetzen. Viel Platz, tadelloses Fahrwerk, saubere Verarbeitung, wacher und sparsamer Diesel, fünf Jahre Garantie: Das bedeutete unterm Strich den souveränen Sieg. Heute kämpfen kleine Benziner um die Kombi-Krone. Kann sich der nagelneue Korea-Kombi mit dem Einliter-Turbobenziner ebenso behaupten wie der Diesel?
Alle News und Tests zum Hyundai i30

Er tritt an gegen den 2015 vorgestellten Astra Sports Tourer, der hier mit 125 PS aus vier Zylindern vorfährt. Vier Zylinder arbeiten auch im Toyota Auris Touring Sports, der Fernost-Frachter wird bereits seit 2013 gebaut. Genauso lange wie der Skoda Octavia Combi, der gerade frisch geliftet wurde. Und wie Hyundai auf drei Zylinder setzt. Lesen Sie hier, wer Vernunft und Transporttalent am besten kombiniert.

Die Details zum Vergleich der vier kompakten Kombis gibt es in der Bildergalerie.
Lars Busemann

Lars Busemann

Fazit

Der Octavia siegt mit Ausgewogenheit und viel Platz. Der Opel folgt mit agilem Fahrverhalten und starkem Motor. Ganz knapp dahinter: der i30, dessen Dreizylinder müde wirkt. Weit abgeschlagen: der glanz- und lustlose Auris.

Autoren: Lars Busemann, Mirko Menke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung