Vierbeiner an Bord

— 24.04.2009

So fährt der Hund sicher

Welch ein Hundeleben: Wenn Vierbeiner mit an Bord gehen, sollten sie im Auto keine freie Platzwahl haben. Hunde gehören weder auf den Beifahrersitz noch ungesichert auf die Rückbank – dort können sie zu Geschossen werden.

Wenn es rausgeht in die Natur, sollten Hundefreunde vernünftig sein. Natürlich ist es süß, Wuffi auf dem Beifahrersitz oder der Rückbank wie ein Familienmitglied mitzunehmen. Aber auch gefährlich. Ungesicherte Hunde können sich bei einem Unfall nicht festhalten. Ein 20 Kilo schweres Tier entwickelt bei Tempo 50 eine Aufprallwucht von über einer halben Tonne. Das übersteht der Hund nicht, und auch für sein Herrchen wird es dann brandgefährlich. Auch wenn nichts passiert, riskiert der Fahrer bei ungenügender Sicherung 35 bis 50 Euro Bußgeld und bis zu drei Punkte in Flensburg. Denn rechtlich gilt: Gleich ob klein oder groß, der Hund ist Gepäck – und das muss gesichert werden. Am besten geht das in einer ausreichend großen Transportbox. Im Kombi ist ein stabiles Trenngitter hinter der Rückbank erste Wahl, auf der Rückbank eines Autos muss der Hund mit speziellen Gurten angeschnallt werden.

Das sagt der Anwalt

Tiere sind laut Gesetz Ladung. Diese muss der Fahrer ordentlich sichern (Paragraf 23 StVO). Unterlässt er das, kann er nach einem Crash bei der Kasko ganz schnell auf den Hund kommen. Die zahlt wegen grober Fahrlässigkeit nicht, wenn ein nicht richtig gesicherter Hund den Unfall mitverursacht hat. So gingen verunglückte Fahrer leer aus, deren Hund im Fußraum oder ohne ein Trenngitter im Heck eines Kombis mitfuhren.

Sinnvolles Zubehör und Herstellernachweis

Beim Kombi bleibt mit dem Haken Airboy von Schecker die Heckklappe im Stand so weit offen, dass der Hund Luft bekommt. Preis: 9,95 Euro. Das Scherengitter Lüfti (ebenfalls von Schecker) lässt Luft ins Auto. Geeignet für alle Autos, deren hintere Seitenfenster waagerechte Kanten haben. Preis 8,95 Euro. Viele Autohersteller bieten Transportboxen und Gitter passend zu ihren Fahrzeugen an. Hier lohnt ein Preisvergleich, denn viele Transporthilfen gibt es baugleich auch von Zubehöranbietern wie Schecker oder Kleinmetall.

Autor: Stefan Szych

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige