Vierzylinder-Turbo mit 480 PS

— 05.07.2013

Formel-1-Motor für die Straße

Cosworth will seinen ursprünglich für die Formel 1 entwickelten 1,6-Liter-Vierzylinder auf die Straße bringen. Der kleine Turbo leistet etwa 480 PS.



Ein Formel-1-Motor im öffentlichen Straßenverkehr? Diese Geschichte geht so: Der Motorenspezialist Cosworth begann vor einigen Jahren mit der Entwicklung eines 1,6 Liter großen Vierzylinder-Aggregats mit Turboaufladung, das ab 2014 in der Formel 1 eingesetzt werden sollte. Doch Mitte 2011 wurde die Entscheidung zugunsten von Sechszylinder-Motoren gekippt. Die Motoren, ebenfalls mit Turboaufladung, werden nach der aktuellen Saison die freisaugenden Achtzylinder ersetzen. Als Alternative für den Einsatz des nun überflüssigen Cosworth-Motors kam zu diesem Zeitpunkt der von Jaguar geplante C-X75 infrage. Ein Hochleistungs-Hybridsportwagen, für den Jaguar als Verbrennungseinheit den Cosworth-Vierzylinder-Turbo einsetzen wollte.

Mercedes V6-Turbo für 2014

Anders als Ferrari, Porsche und McLaren, die mit den Modellen LaFerrari, 918 Spyder und P1 ähnliche Projekte zur Serienreife führten, beerdigte Jaguar seine Pläne ein halbes Jahr später aber wieder. Ein rund 800.000 Euro teurer Öko-Sportwagen passte aus Sicht der Briten dann doch nicht so recht zur ständig kriselnden Wirtschaftslage.

Pariser Autosalon 2010: Jaguar C-X75

Jaguar C-X75 Jaguar C-X75 Jaguar C-X75
Zu guter Letzt verliert Cosworth mit Marussia nun seinen einzigen Abnehmer für Formel-1 Motoren. Eigentlich ein Desaster, Cosworths Chef-Ingenieur Andy Ball sieht die Sache im Gespräch mit dem britischen Magazin "Piston Heads" allerdings positiv. Die freiwerdenden Kapazitäten und der fertig entwickelte Motor, den zuerst keiner haben wollte, haben die Tür zu anderen Autohersteller geöffnet. In Zeiten, in denen Downsizing ein immer größeres Thema wird, kommt der Motor auf einmal genau richtig. Wo der Hochleistungs-Turbo zur Anwendung kommen soll, verrät Cosworth noch nicht. Allerdings könnte das Aggregat im zivilen Einsatz sein extrem sportliches Set-up beibehalten, so wie einst für die Formel 1 vorgesehen. Das bedeutet eine Literleistung von 300 PS. Abgesehen von der Leistung, verspricht Cosworth auch einen emotionalen Klang. "Wer den Motor hört, wird garantiert nicht enttäuscht sein", so Ball.

Bilder zu Motoren der Zukunft

OPOC-Zweitaktmotor Lino Guzzella OPOC-Zweitaktmotor

Stichworte:

Vierzylinder

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige