VLN

VLN: Erster Sieg für Lexus

— 08.10.2016

Riesenjubel bei Farnbacher

Sensation auf der Nürburgring-Nordschleife: Farnbacher Racing feiert beim achten Lauf den ersten Sieg des neuen Lexus RC-F GT Prototyp in der VLN.

„Ich kann kaum fassen, was uns heute gelungen ist“, jubelte Mario Farnbacher nach der Zieldurchfahrt beim achten Lauf der VLN auf der Nürburgring-Nordschleife. Gemeinsam mit seinem Bruder Dominik Farnbacher hat er kurz zuvor den ersten VLN-Gesamtsieg für Lexus geholt.

Nachdem Farnbacher-Racing in den letzten Rennen erfolglos mit dem Lexus RC-F GT3 am Start war, debütierte nun ein neues Modell aus Japan: „An dem heute erstmals eingesetzten Prototyp ist fast alles neu, und er lässt sich viel komfortabler fahren", erklärt Dominik Farnbacher. "Mit dem Vorgänger mussten wir immer viel Risiko gehen, um schnell zu sein. Das ist bei dem neuen Modell deutlich entspannter.“

Rowe Racing landete am Samstag auf Platz zwei

Das Geheimnis des Erfolgs war einerseits die perfekte Taktik des Teams, andererseits die konstante Leistung der Fahrer. Bei schwierigen Wetterbedingungen behielten Dominik und Mario Farnbacher die Ruhe, während die Konkurrenz reihenweise strauchelte.

Alexander Sims und Stef Dusseldorp landeten im BMW M6 GT3 von Rowe Racing auf dem zweiten Platz. Die neuen Champions des ADAC GT Masters, Christopher Mies und Connor de Philippi, erreichten für Land Motorsport die dritte Position. „Wir können mit Platz drei zufrieden sein“, freute sich Mies. „Wir sind zwei Rennen nicht in der VLN am Start gewesen. Die Spitzengruppe ist so eng beieinander, dass uns die acht Stunden Renndistanz am Ende einfach fehlen.“

Auch Bruno Spengler war mit seiner Premiere in der VLN zufrieden. „Eine vollkommen neue Erfahrung“, bilanzierte der DTM-Star. „Ich habe noch nie so häufig in den Rückspiegel geschaut wie heute. Aber das Rennen lief absolut problemlos, so dass ich sehr zufrieden bin.“ Ebenso problemlos lief das Debüt des neuen KTM X-Bow GT4. Nach harten Duellen landeten die beiden GT4-Sportler auf den Positionen 15 und 16. Das VLN-Saisonfinale findet am 22. Oktober statt.

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: Patrick Funk

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.