VLN

VLN: Start in zweite Hälfte

— 18.08.2016

Zurück aus Sommerpause

Der Titelkampf auf der legendären Nürburgring-Nordschleife geht in die heiße Phase. An diesem Samstag ist die VLN aus der Sommerpause zurück.

Die VLN ist zurück aus der Sommerpause: Mit dem 39. RCM DMV Grenzlandrennen findet an diesem Samstag das sechste von zehn Rennen der beliebten Breitensportserie statt. 152 Teilnehmer werden das vierstündige Rennen in Angriff nehmen, darunter auch Frank Stippler und Anders Fjordbach. Das Phoenix-Duo konnte im Audi R8 LMS die ersten beiden Rennen gewinnen und greift nun nach dem dritten Triumph der Saison. Auch Christopher Mies und Connor De Phillippi (Land Motorsport) konnten in diesem Jahr schon zwei Gesamtsiege einfahren - müssen beim sechsten Rennen jedoch aussetzen, um beim ADAC GT Masters in Zandvoort an den Start gehen zu können.

Am Nürburgring geht es am Wochenende endlich wieder zur Sache.

Auch die übrigen Hersteller wollen im Kampf um den Gesamtsieg mitreden: Frikadelli Racing, Falken Motorsports und Manthey Racing schicken insgesamt vier Porsche 911 GT3 R auf die Nordschleife. Mercedes wird von Black Falcon, Haribo Racing sowie Car Collection vertreten. Für BMW werden lediglich die Boliden von Walkenhorst Motorsport ins Rennen gehen. Aber auch Lexus ist zurück: Farnbacher Racing und Emil Frey Racing starten jeweils mit einem der neuen Lexus RC-F GT3.

In der Meisterschaft haben jedoch weiterhin Alexander Mies und Michael Schrey von Bonk Motorsport die besten Chancen. Das Duo konnte alle fünf Rennen im BMW M235i Racing Cup gewinnen und führt  seit dem dritten Lauf die Gesamtwertung an. Genauso eindrucksvoll ist die Bilanz von Ivan Jacoma und Claudius Karch. Im Porsche Cayman von Mathol Racing wollen sie ihren sechsten Klassensieg im sechsten Rennen feiern. Dominik Thiemann, Hajo Müller und Jens Riemer sind im BMW E36 auf der Jagd nach dem fünften Saisonsieg.

Spannend ist auch das Duell in der Klasse V4: Christopher Rink, Danny Brink und Gabriele Piana wollen im BMW E90 325i vom Pixum Team Adrenalin Motorsport den vierten Saisonsieg. Doch ihre Dauerrivalen Rolf Derscheid, Michael Flehmer und Zoran Radulovic (zwei Siege/Hofor Racing) machen es ihnen alles andere als einfach. Die Entscheidung fällt am Samstag, wenn die Ampel pünktlich um 12 Uhr auf Grün springt...

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.