Volkswagen

Volkswagen

— 24.04.2002

BUND bekommt neuen Öko-Lupo

VW übergibt dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) einen weiteren Drei-Liter-Lupo TDI.

Es ist bereits das zweite Fahrzeug, dass die Umweltschützer zur Unterstützung ihrer Arbeit erhalten. Bei den geförderten Projekt geht es um die Burg Lenzen in Niedersachsen. Auf der historischen Burg, die zwischen Dömitz und Wittenberge direkt an der Elbe liegt, wird derzeit das Projekt "Europäisches Zentrum für Auen-Ökologie, Umweltbildung und Besucherinformation" eingerichtet. Auf vielen Überlandfahrten habe der Lupo 3L TDI bereits bewährt. "Ein Verbrauch von drei Litern auf 100 Kilometer ist unter Nutzung des Eco-Modus und bei entsprechender Fahrweise im Alltag durchaus realisierbar", so ein Sprecher des BUND. Der Motor des Lupo 3L TDI ist ein hochmoderner Turbodiesel mit Pumpedüse-Direkteinspritzung. Der Kraftstoff wird mit einem Druck von 2000 bar direkt in den Brennraum gespritzt. Durch den hohen Druck wird der Treibstoff sehr fein zerstäubt, was zu besserer Vermischung mit der Luft und damit zu besserer Verbrennung führt. Dadurch wird die Energieausbeute des Motors erhöht und der Verbrauch gesenkt. (autobild.de/mid)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.