Volkswagen: Details zum Sparprogramm

Volkswagen: Details zum Sparprogramm

— 13.10.2014

Eos auf der Kippe

VW-Chef Winterkorn nennt Details zum Sparprogramm. Es werden Sonderausstattungen oder sogar ganze Baureihen dem Rotstift zum Opfer fallen.

(dpa) Drei Monate nach der milliardenschweren Sparansage für die Pkw-Kernmarke im Volkswagen-Konzern haben Unternehmensspitze und Betriebsrat erste Ansätze für einen Renditeschub präsentiert. Konzernchef und Markenlenker Martin Winterkorn kündigte im "Spiegel" (13. Oktober 2014) an, bei VW-Modellen künftig auf kaum nachgefragte Extras zu verzichten.

VW-Chef auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014

VW werde künftig "keine Sonderausstattung mehr anbieten, die in weniger als fünf Prozent der Autos eingebaut wird". Sogar ganze Baureihen könnten wegfallen: "Es wird nicht jedes Modell einen Nachfolger bekommen", so Winterkorn weiter. Das Klappdach-Cabrio VW Eos stehe "ernsthaft auf dem Prüfstand".
Milliarden-Diät: VW kündigt Sparkurs an

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.