Volvo C30 Electric gecrasht in Detroit 2011

Volvo C30 Electric im Crashtest Volvo C30 Electric im Crashtest

Volvo C30 Electric nach Crash auf der Detroit Auto Show 2011

— 11.01.2011

Akkurat gefaltet

Sind Elektroautos sicher? Volvo liefert in Detroit den Beweis. Die Schweden zeigen einen C30 Electric, der gegen die Wand gefahren wurde. Batterie und Kabel bleiben unversehrt.

Normalerweise zeigen uns die Autobauer auf einer Messe schillernde Neuheiten und stellen eine möglichst hübsche Dame mit möglichst wenig Kleidung davor. Volvo geht auf der Detroit Auto Show 2011 zumindest teilweise einen anderen Weg: Die Schweden zeigen ein schrottreifes Auto. Ein gecrashter Volvo C30 Electric soll die Messebesucher in seinen Bann ziehen. Volvo hat den Stromer mit 64 km/h vor die Wand gefahren, um zu beweisen, dass die Elektrobauteile auch im Falle eines Unfalls sicher untergebracht und die Insassen durch sie nicht gefährdet sind.

Übersicht: Hier finden Sie mehr zum Thema Crashtest

Der C30 überstand den Crashtest ohne Schäden an seinen elektrischen Teilen.

Der C30 hat den Test bestanden, sein elektrisches Innenleben blieb bei dem Test unversehrt. Batterie-Einheit und Kabel überstanden den Crashtest, ohne dass die Fahrgastzelle im wahrsten Sinn des Wortes unter Strom gesetzt wurde. Das ist auch besser so, denn immerhin ist im C30 400-Volt-Hochspannungstechnik verbaut. Volvo hat bereits vier von insgesamt elf ehemals vorhandenen Prototypen bei Crashtests geopfert, um bessere Erkenntnisse über das Unfallverhalten der E-Fahrzeuge zu bekommen. Denn die Stromer stellen besondere Anforderungen an die Konstrukteure: Die Akkus sind deutlich schwerer und größer als ein voller Kraftstofftank und müssen möglichst mittig im Auto platziert werden, um optimal geschützt zu sein. Dafür ist der Elektromotor vorn viel kleiner als ein Verbrennungsmotor und lässt so mehr Platz für Knautschzonen. Volvo testet den C30 Electric in diesem Jahr weiter in einer Kleinserie.

Alle News zur Detroit Auto Show 2011 im großen autobild.de-Spezial

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.