Volvo-Fernlichtassistent: Autosalon Genf 2013

— 27.02.2013

Nie mehr ohne Fernlicht

Volvo präsentiert in Genf einen neuen Fernlichtassistenten. Dank dynamischer Leuchtweitenregulierung werden andere Autos nicht geblendet und das Fernlicht kann dauerhaft eingeschaltet bleiben.



Auf dem Genfer Autosalon 2013 präsentiert Volvo einen neuen, intelligenten Fernlichtassistenten. Er erlaubt es, bei Dunkelheit das Fernlicht dauerhaft eingeschaltet zu lassen. Die dynamische Leuchtweitenregulierung des Fernlichtassistenten verhindert das Blenden entgegenkommender oder vorausfahrender Autos. Das funktioniert mittels eines integrierten Projektormoduls, das bei Bedarf einen Teil des Scheinwerfers abdunkelt. Manuelles Abblenden ist nicht mehr nötig.

Überblick: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2013

Abgesehen vom abgedunkelten Bereich bleibt die Umgebung vom Fernlicht erhellt. Objekte am Straßenrand werden so vom Fahrer schneller bemerkt.

Zur Erkennung anderer Fahrzeuge wird neben dem Innenspiegel eine Kamera angebracht, die übrigens auch für andere Sicherheitssysteme wie etwa die Fußgänger-Erkennung oder den Spurhalte-Assistent verwendet werden kann. Wird ein Auto oder Motorrad von der Kamera erfasst, bestimmt die Systemsoftware mit einer Toleranz von lediglich 1,5 Grad den Scheinwerferbereich, der abgedunkelt werden muss. Die Steuerungseinheit gibt diese Informationen an das Projektormodul im Scheinwerfer weiter. Dort kommt ein winziger Zylinder mit Metallstücken verschiedener Größen zum Einsatz, der es ermöglicht, nur so viel vom Scheinwerfer abzudecken wie unbedingt erforderlich ist. Abgesehen von diesem abgedunkelten Bereich bleibt die restliche Umgebung vom Fernlicht erhellt und Objekte am Straßenrand, wie parkende Fahrzeuge oder Fußgänger, werden vom Fahrer schneller bemerkt. Das System nimmt ab einer Geschwindigkeit von 15 km/h seine Arbeit auf. Ab Sommer 2013 ist das neue Sicherheitsfeature in Verbindung mit den Dual-Xenon-Scheinwerfern optional für die überarbeiteten Modelle S60, V60 und XC60 zu haben.

Überblick: News und Tests zu Volvo

Als weitere Neuheit auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit wollen die Schweden ein neues System zur Kollisionsvermeidung präsentieren. Es soll den nächsten "bahnbrechenden Schritt" bei der Entwicklung dieser Sicherheitsfeatures markieren. Nähere Infos dazu soll es erst auf der Messe geben. Ein hehres Ziel aber ruft Volvo jetzt schon aus: "Im Jahr 2020 soll in einem neuen Volvo niemand mehr sterben oder schwer verletzt werden."

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige