Volvo on Call: App für Paketlieferung

App Volvo on Call App Volvo on Call App Volvo on Call

Volvo on Call: App für Paketlieferung

— 21.02.2014

Auto als Annahmestelle

Wie nutzen Sie Ihr Auto? Als Fortbewegungsmittel, als Liebesnest oder gar als Wohnung? Volvo-Besitzer haben dank einer App vielleicht bald noch eine Möglichkeit: das Fahrzeug als Paketannahmestelle.

Man kennt das ja: Man erwartet dringend ein Paket, ist aber selten zu Hause. Oder der Zustelldienst war angeblich da, hat die Lieferung aber wieder mitgenommen. Was schafft da künftig Abhilfe? Richtig: das Auto. Wenn es nach Volvo geht, können sich Online-Shopper ihre Schnäppchen bald direkt in ihr Fahrzeug liefern lassen. Alles was sie dazu brauchen, ist die bereits bekannte App Volvo On Call – und vielleicht einen Paketdienst, der für Innovationen offen ist.

Digitaler Schlüssel wird freigeschaltet

Die App Volvo on Call ist Teil des Onboard-System Volvo Sensus Connect für Navigation, Service und Infotainment.

Das Prinzip funktioniert so: Mithilfe der Telematik-App kann der User den Weg seiner Lieferung verfolgen. Dann gibt er einen digitalen Schlüssel für den Boten frei und verschafft diesem temporär Zugang zu seinem Auto. Der Bote legt die Ware im Kofferraum ab und der digitalen Schlüssel erlischt wieder. Nach Vorstellung von Volvo können sowohl Pakete als auch zum Beispiel Lebensmittel dem Kunden geliefert werden. Nach Angaben des schwedischen Herstellers haben Studien ergeben, dass 60 Prozent aller Internet-Käufer über Probleme mit der Warenzustellung klagen. Geschätzt eine Milliarde Euro gingen der Industrie für nicht zustellbare Erstlieferungen verloren. Ob die Zahlen stimmen oder nicht: Der Vorteil der mobilen Paketannahme könnte Angst vor Diebstahl und Datenmissbrauch durchaus aufwiegen.

Zalando Fashion Car: Autosalon Genf 2013

Zalando Fashion Concept Car von Rinspeed (2013) Zalando Fashion Concept Car von Rinspeed (2013) Zalando Fashion Concept Car von Rinspeed (2013)
Ein ähnliches Zukunftsprojekt präsentierte übrigens Zalando bereits 2013 auf dem Genfer Salon. Mit dem Fashion Car (eine umgebaute A-Klasse) des Online-Portals ("Kreisch!!!") konnte man seine Mode-Lieferung nicht nur entgegennehmen, sondern auch vorher bestellen und hinterher in einer Umkleidekabine anprobieren.

Rinspeed XchangE: Autosalon Genf 2014

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.