Volvo XC 60

Volvo: Rückruf

— 22.06.2010

Schaltung macht Probleme

Ein zu locker sitzender Kugelbolzen in der Schaltkulisse zwingt Volvo zu einer Rückrufaktion. Betroffen sind die Modelle C70, XC60, C30, S40, V50, S80, V70, XC70 und XC90 des Modelljahres 2010/2011.

Weil es Probleme mit der Schaltung gibt, hat Volvo eine Rückrufaktion von C30, C70, XC60, S40, V50, S80V70, XC70 und XC90 gestartet. Deutschlandweit werden 2431, weltweit 29.000 Fahrzeuge in die Werkstätten gebeten. Betroffen sind Autos des Modelljahres 2010/2011 (Produktionszeitraum Oktober 2009 ­bis Mai 2010) mit manuellem Sechsganggetriebe. Ein Kugelbolzen, der zur Befestigung der Schaltseile an der Schaltkulisse angebracht ist, kann möglicherweise zu locker sitzen. Sollte sich der Bolzen lösen, kann es zu Schaltschwierigkeiten kommen.

Die neue autobild.de-Suche: Alle Rückrufe im Überblick

Beim Werkstattaufenthalt wird der Kugelbolzen festgezogen, je nach Fahrzeugtyp sind dafür sechs bis 60 Minuten Dauer veranschlagt. Die Reparatur wird bei Volvo registriert, sodass Vertragswerkstätten die Durchführung der Maßname jederzeit überprüfen können. Das KBA wird in Kürze über diese Aktion informiert.

35 Prozent sparen: Jetzt AUTO BILD im Abo bestellen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung