Volvo V70 Cockpit

Volvo: Rückruf

— 17.04.2015

Probleme mit der Parkbremse

Wegen eines Softwarefehlers müssen 1501 Volvo in die Werkstatt. Die elektronische Parkbremse kann sich unter Umständen ungewollt lösen.

Auch Volvo V70 (Baujahr 2011-2015) können von dem Softwarefehler betroffen sein.

Rund 1500 Volvo verschiedener Baureihen müssen wegen eines Softwarefehlers im Park-Brake-Modul zum Update in die Werkstatt. Betroffen sind Fahrzeuge der Reihen S60, S80, V60, V70 XC60 und XC70. Bei Autos der genannten Modellreihen besteht die Möglichkeit, dass sich beim Starten des Fahrzeugs und gleichzeitigem Einlegen eines Ganges die elektronische Parkbremse ungewollt löst. Dies gilt allerdings nur für Fahrzeuge, die zwischen 2011 und 2015 gebaut wurden und darüber hinaus mit einem manuellen Getriebe und Start-Stopp-Funktion ausgestattet sind. Das Kraftfahrt-Bundesamt wird laut Volvo zeitnah informiert, um die Halterdaten zu ermitteln. Sobald die Daten verfügbar sind, werden die betroffenen Volvo-Besitzer per Post benachrichtigt. Beim Werkstattaufenthalt wird ein Software-Update aufgespielt, das den Fehler behebt. Dies dauert laut Hersteller etwa 18 Minuten. Volvo weist ausdrücklich darauf hin, dass das Update in einer Vertragswerkstatt stattfinden muss, da freie Werkstätten nicht über die notwendige Diagnosesoftware verfügen.

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.