Volvo S60 als Gemälde

Volvo S60 (2010) als Gemälde Volvo S60 (2010) als Gemälde

Volvo S60 als Gemälde

— 04.12.2009

Mit den Augen eines Blinden

Der Künstler Esref Armagan hat noch nie ein Auto gesehen, er ist von Geburt an blind. Den neuen Volvo S60 malte er dennoch. Der Türke gilt als medizinische Sensation. Er lehrt uns: Ein Auto ist mehr, als man nur sieht.

Dieser Volvo ist ein Wunder. Er steht auf einer leicht ansteigenden Straße, im Hintergrund Tannen, Laubbäume, eine Wiese, rote Büsche. Der Himmel über dem Auto ist blau, vereinzelt ziehen Wolken vorbei. Der Volvo selbst ist rosarot, eine viertürige Limousine, sie wirft einen Schatten auf den Asphalt. "Ich hatte eine klassische Form im Kopf", sagt Esref Armagan. "Aber es war nicht leicht für mich, das Auto zu malen. Ich hatte es ja vorher noch nie gesehen." Esref Armagan hat noch nie irgendein Auto gesehen. Er ist von Geburt an blind.

Auf einen Blick: Die Stars des Genfer Autosalon 2010

Dieser Mann ist ein Wunder. Armagan, 1955 in Istanbul geboren, malt nicht, wie andere Blinde malen. Er weiß, was eine Perspektive ist, wie ein Schatten fällt, er kennt die Farben, er ist ein wissenschaftliches Phänomen. Es wurden neuropsychologische Tests gemacht, sein Hirn gescannt. Der Befund: Wenn Armagan zeichnet oder malt, ist das Sehzentrum im Gehirn so aktiv wie sonst nur bei Sehenden. Und Armagan liebt Autos. Der kleine Esref, ein Auge fehlt ganz, das andere eine verkrüppelte Knospe, ritzt die Umrisse von Modellen mit Nägeln in Karton, ertastet sie anschließend, lernt. "Ich wusste, ich kann nicht sehen, aber ich hatte Bilder im Kopf." Er malt Menschen, Tiere, Landschaften. Er wird berühmt. Der blinde Maler. Dann ruft Volvo an.

Hier gibt es alles zum neuen Volvo S60

Automobilhersteller, die ein neues Modell schon weit vor der Präsentation ins Gespräch bringen wollen, werfen der Öffentlichkeit gern Bröckchen hin. Ein Foto von einer Heckleuchte oder das Bild des mit einem Tuch verhüllten Autos, das Konturen erahnen lässt. Lukas Dohle, deutscher Volvo-Manager und Fan von Armagan, hatte die Idee. "Esref hat Humor, da ist nichts aufgesetzt."

Hier geht es zur Volvo-Markenseite

Der neue S60 wird erst in Genf im Frühjahr 2010 vorgestellt. Dohle bittet Armagan, ihn zu fühlen, zu malen. Der fliegt nach Göteborg, bleibt sechs Tage. Im Designstudio gleiten seine Handflächen über die großen Ebenen, ertasten seine Fingerkuppen den Kühlergrill, die Rückspiegel, die Türgriffe. Bis er das Auto im wahrsten Sinne begriffen hat. Er sieht es mit den Augen eines Blinden. "Armagan nähert sich einem Auto auf eine Art und Weise, wie ich es noch nie gesehen habe", sagt Dohle. "Zwischen dem Tasten, dem Fühlen, dem Streicheln steht er ganz still da, wie in einer anderen Welt."

Malen mit Pinsel unmöglich

Armagans Fingerkuppen ertasten den Kühlergrill, die Rückspiegel, die Türgriffe.

Esref Armagan klemmt ein weißes Zeichenblatt mit zwei Schraubrädchen auf ein Brett und fängt an. "Autos zu malen", sagt er, "ist fast so schwer wie Gesichter. Jedes ist anders." Er führt den Stift mit der rechten, kontrolliert ihn mit einer Fingerspitze der linken Hand. So entsteht der Umriss, den er mit Ton plastisch macht. Er stellt die Farbtöpfe auf, tunkt seine Finger ein. Mit einem Pinsel kann Armagan nicht arbeiten, nie wüsste er, wie viel Farbe an den Borsten klebt. Drei Tage lang malt er von früh bis spät, bis sich das Bild des S60 in seinen Kopf einbrennt. Es ist Esrefs Gespür für Linien, für Formen, für die Umwelt, "das man fast visuell nennen kann", wie der kanadische Psychologe John Kennedy sagt, der erforscht, wie Blinde malen.

Versteigerung für einen guten Zweck

Dann ist das Gemälde des Volvo S60 fertig. Wunderbar wird es erst durch das Wissen, von wem es stammt. In diesen Tagen soll es auf Ebay zugunsten der "World Blind Union" versteigert werden. Bevor sich Esref Armagan verabschiedet, fragt er einen Volvo-Mitarbeiter, ob er den S60 kurz Probe fahren darf. "Sie hätten mal sehen sollen", sagt der blinde Maler mit einem Lächeln, "wie der geguckt hat".

Autor: Hauke Schrieber

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.