Volvo S60: Gebrauchtwagentest

— 28.10.2009

So billig wie Billy

Pssst, Geheimtipp! Einen noblen Volvo S60 mit Fünfzylinder-Diesel und Leder gibt es schon zum Spartarif von circa 11.000 Euro. So viel Schnäppchen-Faktor bietet sonst nur ein Regal aus dem Pappkarton.



"Achtung, eine Durchsage: Der kleine Nils möchte bitte aus dem Småland abgeholt werden!" Huch, verfahren. Sind wir doch glatt bei Ikea gelandet. Dabei war unser Auftrag ein anderer: Warum ist der Volvo S60 so billig?, will der Chef wissen. Und jetzt stehen wir vorm plärrenden Nils im Kinderparadies. Aber wo wir grad mal hier sind ... ... kaufen wir ein neues Regal. Billy, 1,06 Meter hoch, 80 Zentimeter breit, 26 Euro. Na also. Das erste Schnäppchen des Tages. Das zweite steht vor der Tür. Volvo S60, Baujahr 2003, Fünfzylinder-Diesel, 163 PS, 10.750 Euro. Alter Schwede, ganz schön günstig. Und es geht noch billiger. Im Internet stehen sie schon für 5900 Euro, acht Jahre alt, mit dem feinen Volvo-Diesel, Leder, Navi und scheckheftgepflegt.
Technische Daten Volvo S60 D5
Motor Reihenfünfzylinder/vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 2401 ccm
kW (PS) bei U/min 120 (163)/4000
Nm bei U/min 340/1750
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
0-100 km/h 9,6 s
Abgasnorm Euro 3
Getriebe/Antrieb Fünfgang/Vorderrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 70 l/Diesel
Kofferrauminhalt 424 l
Leergewicht/Zuladung 1595/435 kg

Wohnst du noch, oder lebst du schon? Das Interieur des Volvo S60 ist schwedisch schick.

Verkäufer Martin M. versucht seit einem Jahr, seinen S60 loszuwerden. Neu kostete er mal 39.000 Euro, nun gibt’s ihn fast geschenkt. Und erst jetzt melden sich die ersten Kunden. Spartipp S60. Die Schweden stellten ihn 2000 vor, bauten ihn auf der gleichen Plattform wie den Kombi V70. Mit ihm teilt er sich das Stufenheck, das Interieur und – bis zum Modellwechsel des Kombis 2007 – auch die Front. Nur hinten fehlt was: statt Riesen-Stauraum ein Happy End in Coupé-Form. Aber wir müssen noch mal über den Preis reden: Der D5 hat keinen Rußpartikelfilter. Unser Tipp: Ein Nachrüst-Filter von Twintec kostet 654,50 Euro, vom Staat gibt’s nur noch dieses Jahr 330 Euro Förderung, dafür aber die grüne statt der gelben "Draußenbleib"-Plakette. Übrigens, Chef: Als wir mit Pappkarton unterm Arm den Ikea-Hotdog für einen Euro ordern, kommt die Erleuchtung: Wer Volvo sagt, meint Kombi. Deshalb ist der S60 so billig. Was Sie beim Gebrauchtkauf beachten müssen – wir verraten es.
Kosten für die empfohlene Motorvariante 2.4 D5 (163 PS)
Unterhaltskosten
Testverbrauch-CO2 7,9 l D/100 km - 207 g/km
Inspektion 200 bis 500 Euro
Haftpflicht (18)* 618 Euro
Teilkasko (23)* 152 Euro
Vollkasko (21)* 757 Euro
Kfz-Steuer (Euro 3) 416 Euro
*Online-Tarif der HUK24-Versicherung, Zulassung in Hamburg, Fahrer: Versicherungsnehmer und Partner, (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Beitragssatz 100 Prozent
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine (AT) 620 Euro
Anlasser (AT) 930 Euro
Wasserpumpe 225 Euro
Zahnriemen 250 Euro
Endschalldämpfer 350 Euro
Kotflügel vorn, lackiert 940 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 365 Euro
**inklusive Lohnkosten und 19 Prozent Umsatzsteuer

Die Probefahrt von AUTO BILD

D5-Motor: Fünfzylinder mit Bums, die Einspritzdüsen sind anfällig.

Der Testwagen: Volvo S60 D5 von 2003 in Silber, Premium-Paket mit Leder, CD-Wechsler, 16-Zoll-Alus, dazu Schiebedach. Der Neupreis lag bei 38.500 Euro. Jetzt will der Händler 10.750 Euro. Eurotax-Schwacke gibt den Preis mit 11.100 Euro an. Sechs Jahre alt? Kann gar nicht sein. Der Volvo steht klasse da. Das Interieur: wie neu. Die Ledersitze: ohne jeden Kratzer. Der Lack: glänzt. Der Motor: surrt wie am ersten Tag. Nur die Kupplung erzählt von 108.000 Kilometern, die Reifen sind schon sechs Jahre alt. Vier neue Contis vom Format 205/55 VR 16 kosten 500 Euro inklusive Montage. Bei der Fahrt über die Autobahn wird klar, was der S60 kann: Er ist ein gemütliches Reiseauto, das auf Komfort statt Sport ausgelegt ist. Dazu das sonore Trompeten der fünf Diesel-Zylinder – herrlich. Vier neue Reifen und ein Partikelfilter für die grüne Plakette – dann ist der Volvo fit für weitere sechs Jahre. Eine gute Alternative zu Mercedes und Co.

Das macht Ärger

Bei den V70-Kombis wird das Problem regelmäßig im AUTO BILD TÜV-Report bemängelt: Stabis poltern, Gelenke schlagen aus, außerdem hat die Lenkung zu viel Spiel. Es scheint, als wären beide Achsen unterdimensioniert. Der S60 kennt solche Probleme auch: Vor allem die Vorderachse ist labil, ausgeschlagene Lager der Spurstangen kommen immer wieder vor. Und das bei Kilometerleistungen unter 100.000. Dagegen sind die D5-Diesel wahre Dauerläufer. Fehler in der Motorelektronik sind bekannt, eingerissene Turboladerschläuche, undichte Einspritzleitungen, mitunter auch defekte Einspritzdüsen. Dann springt der Diesel immer schlechter an, läuft unruhig. Tipp: Es müssen nicht zwangsweise alle fünf Einspritzdüsen getauscht werden. Die Werkstatt kann mit einem Test herausfinden, welche der Düsen ihren Dienst quittiert hat, sie dann separat wechseln. Eine Düse schlägt mit 300 Euro zuzüglich 20 Minuten Einbau heftig ins Kontor. Und unbedingt auf den Wechselintervall des Zahnriemens achten: nach 160.000 km oder acht Jahren – je nachdem, was zuerst eintritt.
Andreas May

Andreas May

Fazit

Schade, jetzt ist er kein Geheimtipp mehr. Jetzt wissen alle, dass der Volvo S60 ein gutes Auto ist, dass er großen Luxus und feines Design bietet, dass er gebraucht günstig ist. Und dass der Fünfzylinder-Diesel Spaß macht. Mein Tipp: aus erster Privathand kaufen, Reparatur-Rechnungen zeigen lassen, Filter nachrüsten.



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige