Volvo S60 T5 von Heico Sportiv

Volvo S60 T5 von Heico Sportiv Volvo S60 T5 von Heico Sportiv

Volvo S60 T5 von Heico Sportiv

— 06.12.2002

Schweden-Kraftwerk

Viel versprechende Eckdaten bietet der Heico HS6 auf Basis des Volvo S60 T5. 280 PS machen die schwedische Limousine zur ernsthaften Alternative zur etablierten deutschen Konkurrenz.

Heico holt aus dem S60 280 PS und 380 Nm

Ein ideales Terrain für die Veredelung bietet die Volvo Limousine S60. Denn mit der Mittelklasse-Limousine beschreiten die Schweden zum ersten Mal einen neuen, betont sportlichen Weg. Die "Spielwiese" dafür ist Volvos Topmodell, der S60 T5 mit 250 PS. Er bildet auch die Basis des Testwagens vom Tuner Heico Sportiv.

Auf der Suche nach mehr Leistung setzt man bei Heico auf eine Modifikation der Motorelektronik. Geringfügig angehobener Ladedruck und daran angepasste Parameter der Einspritzung dienen der Leistungssteigerung.

Mit einem Sportluftfilter für mehr Luftdurchsatz erleichtern die Darmstädter Tuner dem Fünfzylinder-Turbotriebwerk das Einatmen. In der Summe sind es am Ende beachtliche 280 PS und 380 Newtonmeter (Serie: 330 Nm), die an die Vorderachse des Volvo gelangen.

Erstaunlich hohes Potenzial an Traktion

Bereits in der serienmäßigen Ausführung gelang den Konstrukteuren von Volvo ein kleines Kunststück. Der S60 verfügt für ein Fahrzeug in dieser Leistungsklasse – dazu noch mit einem Frontantrieb ausgerüstet – über ein erstaunlich hohes Potenzial an Traktion. Durch und durch sportlich präsentiert sich der Volvo auch in Sachen Agilität. Der Fahrdynamik kommt beim S60 auch die gewählte Rad-/Reifenkombination entgegen. Die 19-Zöller sind mit Sport Contact II von Continental bestückt.

Ein eindeutiges Bekenntnis zur Sportlichkeit ist auch das Fahrwerk selbst. Heico vertraut auf eine straffe, dennoch sehr harmonische, ausgewogene Lösung, nicht nur unter optischen Aspekten. Aber mit einer Tieferlegung um 35 Millimeter steht das Fahrwerk der dynamischen Limousine gut zu Gesicht.

Schon bei der obligatorischen Beschleunigungsmessung aus dem Stand auf Tempo 100 gelingt es der Test-Limousine, sich um 0,2 Sekunden vom Serienmodell zu distanzieren. Die Zeit: 6,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des HS6 liegt bei 255 km/h. Mit sonorem Klangbild ist der extravagant gestylte Sportauspuff präsent, der aber in keinem Drehzahlbereich aufdringlich wirkt.

Fazit und Technische Daten

Fazit Einzigartig – das ist wohl der zutreffendste Begriff für den Heico HS6. Der Motor sorgt in der Limousine für reine Fahrfreude. Mit 280 PS braucht sich das schwedische Kraftwerk in der Mittelklasse nicht zu verstecken. Am ehesten lässt sich die individuelle Sportlimousine aus dem Norden noch mit einem veredelten 3er BMW oder einer C-Klasse messen. Doch die spielen, besonders unter finanziellen Aspekten, in einer anderen Liga.

Stichworte:

Heico Sportiv

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.