Volvo Trucks: System für Sicht in tote Winkel

Lkw und Radfahrerin l

Volvo Trucks: System für Sicht in tote Winkel

— 19.05.2011

Gegen den toten Winkel

Volvo Trucks sagt den toten Winkeln den Kampf an. Zurzeit erproben die Schweden ein neues Assistenzsystem, das viel Sicht in die blinden Stellen bringen soll.

Volvo Trucks erprobt zurzeit ein System mit Laser- und Ultraschallscannern, das den toten Winkel bei Lastern beseitigen soll. Entdecken die Sensoren Fußgänger oder Radfahrer im Gefahrenbereich neben dem Lkw, warnt das System den Fahrer mit Blinklichtern und Warntönen. Und so funktioniert es: Die Ultraschallsensoren und Laser-Scanner werden an der vorderen und rechten Seite des Lkw angebracht, um die Bereiche abzudecken, die der Fahrer nicht sehen kann, also die üblichen toten Winkel. Ein TV-Bildschirm im Führerhaus zeigt den Lkw aus der Vogelperspektive. Zusätzlich überwacht eine innen vor der Windschutzscheibe angebrachte Kamera die Verkehrssituation auf einer Kreuzung (Anzahl der Fahrspuren, Position von Haltelinien etc.).

Überblick: Alle News und Tests zu Volvo

Darüber hinaus kommuniziert ein Funkempfänger auf dem Dach des Lkw direkt mit der Ampelanlage. Er registriert beispielsweise, ob jemand den Knopf am Fußgängerüberweg gedrückt hat, und bemerkt, welche Ampel Rot bzw. Grün zeigt. Das im Rahmen des Verkehrssicherheits-Programms Intersafe-2 entwickelte System befindet sich laut Volvo Trucks noch in der Entwicklungsphase.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.