Volvo XC 90

Volvo XC 90 Volvo XC 90

Volvo XC 90

— 15.08.2002

Volvo setzt neue Maßstäbe

Er kommt spät, aber gewaltig: Mit schierer Größe und pfiffigen Ideen steigt Volvo ins SUV-Segment ein. AUTO BILD hat das Wikinger-Schiff in den USA gefahren.

Auf dieses Auto haben Volvo-Fans lange gewartet: der neue XC 90, das erste SUV aus Schweden. Ein Wagen, nach dem sich selbst Amerikaner, also die Erfinder der SUV-Idee, umgucken. Das elegante Freizeitmobil ist zwar eine Riesenschiff – deutlich länger und breiter als der Mercedes ML oder der BMW X5 –, sieht aber nicht so massig aus. Eher wie eine hochbeinige Ausgabe des Cross Country XC 70. Und von dem hat der XC 90 auch viele seiner Erbanlagen. Aus Kostengründen übernahmen die Schweden die P2-Plattform (S60, S80, V70), verzichteten also auf einen schweren Leiterrahmen wie bei der M-Klasse, ebenso auf komplizierte Allradtechnik mit Sperren oder Geländeuntersetzung. Dafür sitzt der Motor im Gegensatz zur Konkurrenz quer und beschert dem Wikinger- Schiff – neben einem großen Wendekreis – einen entscheidenden Vorteil: Platz. Als Erster seiner Zunft hat der XC 90 auf Wunsch drei Sitzreihen in Fahrtrichtung, die wie im Kino nach hinten ansteigen. Die hintere Bank lässt sich ähnlich genial wie im Opel Zafira unter den Laderaumboden falten.

65 Prozent der Produktion (50.000/Jahr) gehen in die USA. Für Deutschland bleiben gerade mal 5000 pro anno. Und die 2000, die noch dieses Jahr zu uns kommen, sind alle vorbestellt. Mit drei bekannten Motoren startet der SUV seine Karriere in Europa. Das Spitzenmodell heißt T6 (ab 48.600 Euro) und bewegt mit seinem ebenso kultivierten wie trinkfreudigen 272-PS-Sechszylinder das 2,2-Tonnen- Lifestylemobil jederzeit souverän. Volvo bietet dieses Kraftpaket nur mit einer Viergangautomatik an – was angesichts des Drehmoments (380 Nm) kein wirklicher Mangel ist. Der zweite Benziner, ein 2,5- Liter-Fünfzylinder mit 210 PS (ab 40.500 Euro), hat die modernere Fünfgangautomatik, aber auch schon spürbar mehr Mühe, den schweren Trumm so leichtfüßig zu beschleunigen, wie es die Leistung vermuten ließe. Der Dritte im Bunde: ein 2,4- Liter-Fünfzylinder-Turbodiesel (ab 38.600 Euro).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.