Volvo XC60 (2017): Vorschau

Volvo XC60 II (2017): Vorschau und Erlkönig

— 13.01.2017

Volvo legt den XC60 neu auf

Der Volvo XC60 gehört europaweit zu den beliebtesten SUVs – Grund genug für eine Neuauflage. AUTO BILD hat alle Infos zur zweiten XC60-Generation!

Der XC60 wirkt in der Formensprache wie ein geschrumpfter XC90.

Volvo plant bis 2019 eine massive Modelloffensive. Nach dem XC90 folgt 2017 auf dem Genfer Autosalon der neue XC60 (Marktstart im Sommer), der in Europa mit frischem Design und modernster Technik gegen Mercedes GLC, BMW X3 und Audi Q5 antritt. Erstmals ist den AUTO BILD-Erlkönigfotografen ein getarnter Prototyp vor die Linse gefahren. Noch ist unter der schweren Tarnung wenig zu erkennen, doch vertikale Rückleuchten, Frontscheinwerfer und die Grundform verraten: Der XC60 ist in der Formensprache wie ein geschrumpfter XC90, einige Designkniffe orientieren sich an der von S90 und V90 vorgegebenen Linie, allerdings mit herausmodellierten Radhäusern. Das Heck erinnert an die im Mai 2016 präsentierte Studie 40.1.
Anzeige

Volvo XC60 bei autohaus24.de

Volvo-Zukunft bis 2019

Volvo XC60 Illustration

Komplette Sicherheitsausstattung

Video: Volvo XC60 (2017)

Die zweite Generation des XC60

Wie gehabt bleibt es bei einer Außenlänge von rund 4,65 Metern. Allerdings soll das Platzangebot durch den verlängerten Radstand spürbar großzügiger ausfallen als bisher. Das Cockpit ähnelt dem des XC90 – eine dreidimensional gebogene Holzleiste erinnert an die Studie "XC Concept". Zentrales Thema bei Volvo ist nach wie vor die Sicherheit: Der neue XC60 greift auf alle Assistenz- und Sicherheitssysteme zurück, die ebenfalls bereits im XC90 zum Einsatz kommen. Wie die übrige Volvo-Oberklasse baut auch der XC60 auf der SPA-Plattform (Scalable Product Architecture) auf. Diese ist durch hochfesten Stahl besonders verwindungssteif und ergänzt das umfassende Sicherheitskonzept von Volvo. Als Antrieb sind künftig Drei- und Vierzylinder vorgesehen. Topmotor ist ein Plug-in-Hybrid mit über 400 PS, der bis zu 50 Kilometer rein elektrisch fahren soll.

Volvo XC60 (2017): Vorschau

Alle News und Tests zu Volvo
Alles zum Volvo XC40 und zum Volvo S40/V40

Den Volvo XC60 ab 17.000 Euro gebraucht kaufen

Als Gebrauchter eine gute Wahl: der Volvo XC60.

Der Volvo XC60 (seit 2008) gehört nicht umsonst zu den beliebtesten SUVs in Europa: Design, Platzangebot und natürlich die Sicherheitsausstattung sprechen für sich. Die Preise für einen gebrauchten XC60 starten bei rund 17.000 Euro. Dafür bekommt man gepflegte Exemplare mit einer Laufleistung unter 100.000 Kilometern und mit dem zuverlässigen Fünfzylinder-Diesel (163 PS) unter der Haube. Wer noch mehr Dampf benötigt, der muss 21.000 Euro einplanen. Dann nämlich stehen wahlweise der D5 mit 205 PS oder der T6 mit 285 PS zur Verfügung. Noch stärker ist nur noch der Turbo-Vierzylinder-Benziner mit 305 PS, der ab 30.000 Euro bei Ihnen in der Garage parkt. Was gibt es bei einem gebrauchten XC60 zu beachten? Die erste Hauptuntersuchung absolviert das Schweden-SUV mit blütenweißer Weste. Besondere Beachtung gilt den Bremsen, die durch das hohe Gewicht schnell verschleißen und finanziell ordentlich ins Kontor schlagen.

Neue SUVs bis 2021

Alpine AX1 Illustration BMW X3 Illustration VW T-Roc Illustration
Alles auf einen Blick: Gebrauchte Volvo XC60

Stichworte:

Kompakt-SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung