Von BMW bis VW: Megatest, Teil 1

Von BMW bis VW: Megatest, Teil 1

— 14.06.2010

Vergleichstest: Ist weniger mehr?

Die Frage ist so aktuell wie selten zuvor: "Ist weniger mehr?" AUTO BILD hat die Antworten gefunden – für zehn Autopaare von BMW bis VW. Hier ist der erste Teil des großen Vergleichstest.

Wer steigt schon freiwillig ab? Sicher, wir Deutschen sind dafür bekannt, so billig wie möglich einzukaufen. Aber beim Auto hört der Spaß auf. Da bereitet uns der Griff zur kleineren und vor allem preisgünstigeren Packung oft Schmerzen. Wir empfehlen in diesen Fällen den rationalen Ansatz. Stellen Sie sich am besten die folgenden Fragen: Wie oft transportieren Sie Erwachsene auf Ihrem Rücksitz? Wie viel Platz brauchen Sie also wirklich, und wie viel Kofferraum? Worauf verzichten Sie lieber: auf ein paar Zentimeter Innenraum oder auf den Breitbild-Fernseher, die neue Einbauküche, den Traumurlaub? Wie bewegen Sie Ihr Auto – vorwiegend auf kurzen und mittleren Strecken, oder gehen Sie damit auf Reisen? Und wenn ja, wie oft?

Ist weniger mehr, Teil 2: Das große Fazit des Megatests

Ungleiche Brüder mit gleichem Motor: VW Scirocco und Golf messen sich als "R".

Wo parken Sie? In engen Lücken und schmalen Garagen? Schätzen Sie etwa das sportliche Fahrgefühl? Dann brauchen Sie kein unhandliches Schwergewicht, sondern etwas Strafferes, Kompakteres, Leichteres. Falls Sie es einfach nicht missen möchten, das Prestige des schweren Wagens, die bewundernden Blicke der Nachbarn, den Trumpf am Stammtisch, dann vertrauen Sie in diesem Fall auf Ihr Selbstbewusstsein: Sie sind Smart, denn Sie wissen, dass kleiner heute auch schicker sein kann. Wir haben es mal ausprobiert, im Selbstversuch. Würden wir wirklich absteigen wollen? Ist weniger tatsächlich mehr? Und falls ja, wo und warum? Zehn Paarungen – hier der Üppige und Kostspielige, da die kleinere, preisgünstige Alternative – sollen uns zeigen, was Sache ist. 

Überblick: Alle News und Tests zu Dacia

Wer liegt bei Dacia vorn – der neue Duster oder der Sandero Stepway?

Im ersten Teil des Vergleichs haben wir uns gefragt: Muss es wirklich der neue 5er sein, oder langt ein 3er? Zumal wenn vorn dieses BMW-Prachtstück – der Dreiliter-Diesel – sein Werk verrichtet. Welcher benzingetränkte Autofan verzehrt sich nicht nach der schärfsten VW-Bombe, dem Golf R? Aber wussten Sie, dass die Coupé-Variante, der Scirocco R, die gleiche Power bietet und weniger kostet? Bass erstaunt waren wir, als Dacia mit dem neuen Semi-SUV namens Duster aufwartete – so viel Gutes für so wenig Geld. Doch ein Dacia Sandero Stepway, auch keine Asphaltblase, kostet noch viel weniger. Sicher, ein Mercedes ML ist mehr als ein SUV, er ist ein soziales Statement. Fragt sich nur, ob der jüngere, kompaktere GLK nicht besser in die Zeit passt, womöglich sogar mehr bietet. Schließlich Citroën, Hort des französischen Kleinwagens: Wer will eigentlich noch den Golf-großen C4, wenn es den charmanten C3 gibt?

Ob klein wirklich besser als groß ist, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.