Vorstellung Honda RA107

Honda RA 107 der Renner für die Saison 2007 Honda RA 107 der Renner für die Saison 2007

Vorstellung Honda RA107

— 25.01.2007

Barrichellos neuer Bolide

Das Honda Racing F1-Team fährt 2007 zum zweiten Mal als Werksteam der Honda Motor Company und möchte an die Erfolge anknüpfen, die gegen Ende der Saison 2006 erzielt wurden.

Nach dem Debüt des neuen RA107-Boliden des Honda Racing F1-Teams auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona haben Teammanagement und Fahrer einen technischen Einblick in den Wagen und erste Eindrücke des neuen Renners von der Rennstrecke gewährt. "Wir bauen auf die weitere gute Zusammenarbeit zwischen den Fahrern und dem Führungspersonal und auf Leistungsverbesserungen am neuen RA107 unter Verwendung unseres 1:1-Windtunnels, der in der vergangenen Saison fertiggestellt wurde, um unsere Weltmeisterschaftsambitionen realisieren zu können. Mit Jenson Button und Rubens Barrichello haben wir zwei der besten und erfahrensten Fahrer in der Formel Eins, die gut zusammenarbeiten und eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Teams und des Wagens spielen. Unterstützt werden die beiden durch Christian Klien und James Rossiter, die bei den Wintertests beachtliche Leistungen gezeigt haben, als sie viele Testrunden gedreht und dabei eine vielversprechende Mischung aus Geschwindigkeit, jugendlichem Elan und fahrerischem Können gezeigt haben", äußerte sich Nick Fry, Hauptgeschäftsführer Honda GB bei der Präsentation am 25. Januar 2007 in Barcelona.

Auch das neue V8-Kraftwerk mit der Bezeichnung RA807E erhielt die bekannte RA-Typenbezeichnung, die von 1983 bis 1992, Hondas zweiter Generation in der Formel 1, verwendet wurde. Der RA107 wurde probeweise in Schwarz und Weiß lackiert, denn erst im nächsten Monat soll das neue Team-Outfit vorgestellt werden. Bei der Entwicklung des RA107 wurde vor allem an der Aerodynamik gearbeitet. So ist optisch in erster Linie der weiter nach unten gelegte Frontflügel auffällig. Trotz der neuen Regeln der FIA für die Saison 2007 (Höchstdrehzahl 19.000 rpm) werden dem Antriebsaggregat, das die Bezeichnung RA807 trägt, unter besonderer Beachtung des Verbrauchs und einer Verbesserung des Drehmoments mehr als 700 PS entlockt. Nachdem bereits gestern (24. Januar) Rubens Barrichello in seinem neuen Arbeitsgerät Platz nehmen durfte, bescheinigte er dem Boliden eine deutlich bessere "Zusammenarbeit" zwischen der neu gestalteten Aufhängung und den neuen Bridgestone-Pneus. Außerdem äußerte sich Barrichello sehr positiv zur verbesserten Traktionskontrolle. "Ich weiß, dass 2007 ein besonderes Jahr werden kann, und deshalb freue ich mich auf den Beginn der Saison", beendete Barrichello sein kurzes Statement zum RA107.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.